dc5a-6u4v8084dsw1lvf81ls1_original Der Waabser Constantin zu Schleswig-Holstein (Mitte) sieht sich mit Dennis Stridde (li.) und Kevin Mohr zwei ESVern gegenüber. © Griese
dc5a-6u4v8084dsw1lvf81ls1_original

Anschlusstreffer des TSV Waabs gegen Eckernförder SV II zu spät

Kreisliga RD/ECK: 1. FC Schinkel siegt hoch - Kellerkinder verlieren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das mit Spannung erwartete Topspiel zwischen Spitzenreiter Jevenstedt und dem Tabellenfünften Bargstedt fiel buchstäblich ins Wasser. Davon profitierte der 1. FC Schinkel, der nach einem 6:1-Erfolg in Todenbüttel bis auf einen Punkt an die Jevenstedter heranrückte.

GW Todenbüttel – FC Schinkel 1:6

Eine bittere Heimschlappe für die Grün-Weißen, die unter Wert geschlagen wurden. „Der Schinkeler Sieg geht voll in Ordnung, doch er ist um einige Tore zu hoch ausgefallen“, ärgerte sich GW-Trainer Thomas Gosch über einige vergebene Großchancen seiner Elf, die in einer mutigen Anfangsphase durchaus in Führung hätte gehen können. Danach waren die Gäste kaum noch aufzuhalten.

Tore: 0:1 Bozan (19.), 0:2 Gebkart (24.), 0:3 Lühmann (31.), 1:3 Thun (37.Foulelfmeter), 1:4 Bozan (45.), 1:5 Behrens (53.), 1:6 Bozan (60.)

Gelb-Rot: Kavak (Schinkel/90.) wegen Foul/Schiedsrichter-Beleidigung.

Osterrönfelder TSV II – FC Fockbek 0:4

Der haushohe Favorit kam sichtlich mit dem Kunstrasenplatz nicht zurecht. Die Gastgeber setzten aus ihrer starken Abwehr heraus den Gegner unter Druck. Bis zur Pause legte die Fatnassi-Elf schon eine beruhigende 3:0-Führung vor. „Im zweiten Durchgang war dann nach den frühen 4:0 der Drops endgültig gelutscht“, befand OTSV-Teamchef Ferid Fatnassi.

Tore: 1:0 Yalcinkaya (16.), 2:0 Czaja (20.), 3:0 und 4:0 Wollmann (29./53.).

TSV Waabs – ESV U23 1:2

Über weite Strecken waren die Gäste spielbestimmend und zogen bis zehn Minuten vor dem Ende mit 2:0 in Front. Dann wurde es spannend, als ESV-Keeper Marcel Eiper nach einer Tätlichkeit am Waabser Andre Hoffman die Rote Karte sah und die Gastgeber den Elfmeter zum Anschluss verwandelten. In Unterzahl rettete die Wintjen-Elf den Vorsprung über die Zeit.

Tore: 0:1 Sienknecht (24.), 0:2 Stöterau (80.), 1:2 Kademann (82.FE).

Osterbyer SV – Wittenseer SV 2:3

In dieser kampfbetonten Auseinandersetzung gerieten die Osterbyer zweimal durch Konter ins Hintertreffen, doch die Seibert-Truppe konnte jeweils den Ausgleich markieren. Als sich beide Team offenbar schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatten, fiel in der Nachspielzeit doch noch der Siegtreffer für die Gäste. Der Osterbyer Keeper Thomas Fröhlinger ließ einen Ball abprallen und Torben Wulf staubte mit seinem dritten Tor ab.

Tore: 0:1 Wulf (9.), 1:1 Wessels (14.), 1:2 Wulf (38.), 2:2 Wessels (71.), 2:3 Wulf (90.+1).

Team Förde – TuS Rotenhof 2:4

„Nach dem Wechsel kamen wir dann zwar besser ins Spiel doch der 0:4-Rückstand war einfach schon zu groß“, erklärt Team-Förde-Chef Dubil. Pech für das Förde-Team, dass der zweifache Torschütze Sven Otto in der 82. Minute nur die Latte traf.

Tore: 0:1 Zuleger (9.), 0:2 Schmid (16.), 0:3 Ohm (30.), 0:4 Zuleger (41.), 1:4 und 2:4 Otto (55.72.).

Region/Kiel SV Grün-Weiß Todenbüttel (Herren) 1. FC Schinkel (Herren) Osterrönfelder TSV II (Herren) FC Fockbek (Herren) TSV Waabs (Herren) Eckernförder SV II U23 (Herren) Osterbyer SV (Herren) Wittenseer SV (Herren) Team Förde (Herren) TuS Rotenhof (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige