12. August 2017 / 18:54 Uhr

AOK-Landespokal: Gute 25 Minuten reichen dem Werderaner FC nicht zum Weiterkommen

AOK-Landespokal: Gute 25 Minuten reichen dem Werderaner FC nicht zum Weiterkommen

Lennart Wunderlich
Nach vier Monaten Doppelbelastung konzentriert sich Sven Thoß in der kommenden Saison nur noch auf den Werderaner FC.
Werder-Coach Sven Thoß bemängelte nach der Partie in Erkner die Einsatzbereitschaft seiner Schützlinge. © Oliver Schwandt
Anzeige

AOK-Landespokal: Der Werderaner FC muss sich in der ersten Pokalrunde dem FV Erkner geschlagen geben.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dass eine Spielklasse Unterschied im Pokal nicht besonders viel ist, musste der Werderaner FC bei Landesligist FV Erkner am Sonnabendnachmittag auf die harte Tour erfahren. "Wir waren auf Augenhöhe, aber 70 Prozent Einsatz reichen in solch einem Pokalspiel halt nicht aus", merkte WFC-Trainer Sven Thoß nach der Partie an. Bereits nach neun Minuten geriet sein Team im Erich-Ring-Stadion in Rückstand. Felix Reichelt bekam einen Pass von der Grundlinie aus zugespielt und blieb eiskalt. "Sie hatten schnelle Spitzen", sagte Thoß, "das muss man dann anders verteidigen."

Auch im zweiten Durchgang mussten die Blütenstädter dem 0:1-Rückstand hinterher laufen. Erst 25 Minuten vor dem Schlusspfiff kam der Brandenburgligist dann in Fahrt. "Wir hatten dann noch mal eine Drangphase, mit der wir den Gegner jedoch logischerweise nicht mehr müde bekommen konnten", musste der unterlegene Übungsleiter anerkennen. Somit hielten die Hausherren den letzten Bemühungen der Gäste stand und können sich über den Einzug in die nächste Runde des AOK-Landespokals freuen. "Wir waren heute insgesamt nicht leidenschaftlich und zweikampfstark genug. Der Gegner war einfach bissiger", zog Thoß sein Fazit über das Ausscheiden seiner Mannschaft. Am nächsten Sonnabend startet der Werderaner FC dann in die neue Brandenburgliga-Saison. Gleich zu Beginn steht das schwere Auswärtsspiel beim TuS Sachsenhausen an.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt