07. September 2014 / 10:25 Uhr

AOK-Stadion: Rundgang über das neue Stadiongelände

AOK-Stadion: Rundgang über das neue Stadiongelände

Normen Scholz
Im Hauptgebäude des neuen AOK-Stadions des VfL Wolfsburg entsteht eine einzigartige, interaktive Fanwelt auf über 800 Quadratmetern.
Im Hauptgebäude des neuen AOK-Stadions des VfL Wolfsburg entsteht eine einzigartige, interaktive Fanwelt auf über 800 Quadratmetern.
Anzeige

Beim Stadionneubau des VfL Wolfsburg im Allerpark rückt der letzte Bauabschnitt näher.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nicht nur die Fans und Spieler des VfL Wolfsburg sind begeistert über den Bau des neuen Stadions für die U23 und die Frauenmannschaft. Künftig können sich auch die Gegner des VfL in der Regionalliga der Männer und der Bundesliga der Frauen über eine Fahrt nach Wolfsburg freuen. Ab der Rückrunde 2015 erwartet die Konkurrenz in wenigen Monaten ein echtes, reines Fußballstadion mit noch mehr Atmosphäre und höheren Zuschauerzahlen.

AOK-StadionIn der vergangenen Woche hat im Allerpark auf dem Gelände des neuen AOK-Stadions der große Umzug begonnen. Die zahlreichen Baucontainer, die auf Grund von kurzen Wegen auf das Stadiongelände, direkt neben die Neubauten gesetzt wurden, müssen weichen. Die Bauphase ist so weit fortgeschritten, dass nun auch die Bereiche um die Arena gestaltet werden können. Dazu bekamen die Baucontainer einen neuen, etwas weiter entfernteren Platz außerhalb des AOK-Stadion-Bereichs.

Der Rundgang: Die Bauprojekte im Einzelnen

1. Die Fanwelt: Auf Rund 800 Quadratmetern erstreckt sich eine in der Bundesliga einzigartige, interaktive Ausstellung für Fans. Der VfL Wolfsburg hat sich hier bewusst gegen ein herkömmliches Museum entschieden. Der Verein beschreibt die neue Fanwelt wie folgt:

"Hier werden sich Besucher fast so wie Spieler und Spielerinnen fühlen und beispielsweise im Wettbewerb gegen sie antreten. Nach dem Motto "Werde Teil deiner Traumelf" wählen sie unter vier Mannschaften: dem aktuellen Team, den Triple-Siegerinnen von 2013, der Meistermannschaft von 2009 und der 1997er-Aufstiegsmannschaft. Im direkten Vergleich kann man sich zum Beispiel mit Nadine Keßler, Roy Präger oder Marcel Schäfer messen.

AOK-Stadion Außerdem erleben Besucher auf ihrem Rundgang verschiedene Situationen aus dem Alltag eines Fußballprofis: Wie fühlt es sich als Neuzugang an, der Öffentlichkeit vorgestellt zu werden? Wie aufregend ist der Gang durch den Spielertunnel zum ersten Bundesligaspiel? Was spielt sich in der Kabine ab? Die Besucher können all dies und noch viel mehr hautnah aus ihrer eigenen Perspektive nachvollziehen. Um das Angebot rund zu machen, beinhaltet die VfL-FußballWelt einen musealen Teil mit Exponaten aus der Vereinsgeschichte und persönlichen Sammlerstücken von Fans."

2. Neuer Brückenaufgang: Am Rande der Aller verläuft ein Fuß- und Radweg. Von diesem war es bislang nicht möglich auf die Allerbrücke zu gelangen. Damit Zuschauer und Fans nun auch direkt von der Allerseite aus - z.B vom Badeland kommend - den Haupteingang des Stadions erreichen können,  wird von dieser Seite aus ein breiter Treppenaufgang geschaffen. Hierzu war die Allerbrücke wenige Monate gesperrt und wurde in der vergangenen Woche wieder geöffnet. 

3. Parkplätze mit neuer Stadionstraße: Direkt vor dem neuen Trainingsplatz, der sich in östlicher Richtung hinter der Arena befindet, wurden neue Parkplätze für Autos und auch Fahrräder errichtet. Um diese Parkplätze erreichen zu können und auch um das neue Stadion mit Autos und Lieferfahrzeugen beispielsweise fürs Catering ansteuern zu können, entstand eigens dafür eine neue Straße, die parallel zur Aller und zum Fußweg verläuft.

4. Anschlussstelle der neuen Straße: Der neue Zuweg wird südlich der großen Sandburg im östlichen Teil des Allerseespielplatzes angeschlossen. Von dort gelangt man auf die lange Tangente zwischen Badeland und Kletterpark.

AOK-Stadion5. Containerdorf: An dieser Stelle befindet sich das große Containerdorf der Bauplanung. Diese Container werden aktuell abtransportiert und neben die hinteren Trainingsplätze an der Volkswagenarena gesetzt. Das Stadiongelände wird geräumt, um so auch das Umfeld des Stadions gestaltet und fertigstellen zu können. An dieser Stelle befindet sich aktuell auch der Eingang zum neuen D-Trainingsplatz, wo die Wölfe einmal in der Woche ein Geheimtraining abhalten.

6. Die Hinteransicht des AOK-Stadions: Nicht nur die Front der neuen Arena wird gestaltet, auch die Rückseite wird mit grünen Elementen verschönert.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus National
Sport aus aller Welt