USER-BEITRAG Jörg Rosenbohm (links) und Jürgen Hahn (rechts) präsentieren die Zugänge (von links) Dennis Janssen, Patrick Degen und Daniel Karli. © Janina Rahn

Atlas nimmt die Arbeit auf

Nach Meisterfeier und Aufstiegsjubel ist der SVA in die Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison gestartet

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es war durchaus eine Szene, aus der sich ein gewisser Symbolcharakter ableiten ließ. Gegen Mittag war am gestrigen Sonntag ein heftiger Regenschauer über dem Delmenhorster Stadion niedergegangen, dicke Tropfen, dunkle Wolken – doch kurz bevor die Hauptdarsteller des Nachmittags den Platz betraten, riss plötzlich der Himmel auf. Bei Sonnenschein also spazierten die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst in ihren blau-gelben Trikots in Richtung Trainingsplatz – der Bezirksliga-Meister war bereit für die erste Einheit der Vorbereitung, die unter der Überschrift steht: Fit werden für die Landesliga.

Exakt 37 Tage waren seit dem letzten Spieltag der Vorsaison, seit dem knappen 3:2-Erfolg im Derby gegen den TSV Ganderkesee vergangen, und die Lust auf Fußball ist während der Sommerpause offenbar nicht nur bei den Spielern und Verantwortlichen des SV Atlas ins unermessliche gestiegen. Anders ist es jedenfalls nicht zu erklären, dass rund 50 Fans, darunter zahlreiche Mitglieder des Fanclubs „Blau-Gelb Reloaded“, den Weg ins Stadion gefunden hatten. „Als ich die ganzen Leute gesehen habe, habe ich kurz überlegt, ob wir heute ein Spiel haben“, scherzte Trainer Jürgen Hahn, der erst am Morgen aus dem Urlaub in Bayern zurückgekehrt war. Jörg Rosenbohm, der Sportliche Leiter des SVA, betonte: „Es ist einfach nur toll, wie gut wir unterstützt werden.“ Später schnappte sich Rosenbohm dann ein Mikrofon, um die Anhänger via Lautsprecher beim Trainingsauftakt herzlich willkommen zu heißen, ehe Stadion-sprecher Manfred Bartsch den Fans einige interessante Informationen über die neuen Spieler an die Hand gab.

Linksfuß für die Defensive gesucht

Einer dieser Neuen heißt Daniel Karli, der – zugegebenermaßen – in blauen und gelben Längsstreifen noch etwas ungewohnt aussah. Bei seinem Ex-Klub, dem Bezirkslisten SV Tur Abdin, hatte er stets in dunkelblau gespielt. „Muss ich mich noch dran gewöhnen“, schmunzelte er beim Blick an sich runter. Gemeinsam mit den anderen Zugängen Dennis Janssen (SSV Jeddeloh) und Patrick Degen (BV Bockhorn) nahm Daniel Karli dann, flankiert von Hahn und Rosenbohm, Aufstellung für das obligatorische Pressefoto, auf das eigentlich auch Can Blümel (TB Uphusen) und Thore Sikken (VfL Oldenburg) gehört hätten. Beide befinden sich derzeit allerdings noch im Urlaub und werden erst in der nächsten Woche ins Training einsteigen. Fünf Neue hat der SV Atlas also bereits verpflichtet, geht es nach Hahn und Rosenbohm, dann sind es möglichst bald sechs. „Wir suchen noch einen Linksfuß für den Defensivbereich“, verriet der Sportliche Leiter. Und in der Tat: Nach den Abgängen von Tom Witte und Niclas Baumeister hat der SVA in diesem Punkt noch Handlungsbedarf. Insgesamt stehen 24 Spieler im Kader, davon waren 17 bei der ersten Einheit am Sonntag dabei.

Nach dem Aufwärmen ging es Trainer Hahn darum, „dass wir uns erstmal wieder etwas an den Ball gewöhnen“. Bei mehreren kleinen Übungen machte sich der Coach ein erstes Bild von seinem Team. „Das sieht die nächsten Tage anders aus“, kündigte Hahn an. Ab dem heutigen Montag gehe es um die Schwerpunkte Kondition und Kraft. Insgesamt 23 Einheiten (inklusive Testspiele und Turniere) stehen auf Atlas‘ Sommerfahrplan, ehe es am Sonnabend, 6. August, zum ersten Landesligaspiel gegen den Vorjahresdritten Bad Rothenfelde kommt.

Vorher will sich das Team in mehreren Testspielen den nötigen Feinschliff holen. Zunächst steht am kommenden Sonnabend, 9. Juli, ab 13 Uhr die Teilnahme an einem Blitzturnier des Ahlhorner SV an. Es folgen das Duell beim Bezirksliga-Aufsteiger FC Hude (14. Juni, 19.30 Uhr), ein Trainingslager in Westerstede (15. bis 17. Juli) sowie direkt im Anschluss ein Blitzturnier beim TV Metjendorf (17. Juli). Partien bei der SVG Berne (19. Juli, 19.30 Uhr), gegen den Stadtrivalen Tur Abdin (24. Juli, 16 Uhr) und beim Landesliga-Kontrahenten VfL Wildeshausen (31. Juli) runden Atlas‘ Vorbereitungsprogramm ab.

Landesliga Bezirk Weser-Ems (Herren) Region/Bremen SV Atlas Delmenhorst (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige