Caroline Müller (l.) und die SVG sind auf Schützenhilfe angewiesen. Caroline Müller (l.) und die SVG sind auf Schützenhilfe angewiesen. ©
Caroline Müller (l.) und die SVG sind auf Schützenhilfe angewiesen.

Auch SVG-Frauen wollen drin bleiben

Frauen-Oberliga: Entscheidung in Broistedt

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Göttingen. Nicht nur die Fußballer der SVG wollen in der Oberliga bleiben. Die Frauenmannschaft kämpft am Sonntag um 13 Uhr beim FC Pfeil Broistedt ebenfalls gegen den Abstieg aus dieser Klasse – allerdings mit schlechteren Voraussetzungen.

Derzeit belegen die Göttingerinnen den ersten Abstiegsrang, punktgleich hinter dem HSC Hannover, der das wesentlich bessere Torverhältnis aufweist. Die Elf von Trainerin Sandra Hallmann ist auf Schützenhilfe vom SV Hastenbeck angewiesen, der in der Landeshauptstadt gastiert – und sollte zudem tunlichst selbst gewinnen.

nseren Teil zum Klassenerhalt beitragen und gewinnen. Die Mannschaft hat eine starke Rückrunde gespielt. Dann können wir nur noch hoffen“, sagt Assistenz- und Torwarttrainer Dankward Morin. In Bestbesetzung fahren die formstarken Gäste leicht favorisiert in die Nähe von Peine. Zumal die Begegnung für Broistedt allenfalls über Platz sieben oder acht in der Tabelle entscheidet. „Am Ende wollen wir uns nichts vorwerfen lassen“, erklärt Morin.

Zur gleichen Zeit kann Sparta den fünften Rang daheim gegen den neuntplatzierten BSC Acosta mit einem Sieg absichern. Parallel dazu tritt der ESV Rot-Weiß beim Schlusslicht und Absteiger TSG Ahlten an. Im Fernduell mit dem FFC Renshausen genügt den Göttingerinnen ein Punkt, um die Vize-Meisterschaft zu feiern.

Region/Göttingen-Eichsfeld Frauen Oberliga Niedersachsen Ost SVG Göttingen (Frauen) ESV RW Göttingen (Frauen) Sparta Göttingen (Frauen)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige