02. Mai 2018 / 22:18 Uhr

Aufstieg adé? Nach Tätlichkeit spielt RSE beim FC Eldagsen 80 Minuten in Unterzahl!

Aufstieg adé? Nach Tätlichkeit spielt RSE beim FC Eldagsen 80 Minuten in Unterzahl!

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Aron Gebreslasie kann es nicht fassen.
Seine rote Karte wird zum frühen Knackpunkt der Parie: Aron Gebreslasie (hier in einem früheren Spiel). © Sascha Priesemann
Anzeige

Die einen fürchten das Abstiegsgespenst, die anderen machen sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg. Aber am Ende wird das Spiel zwischen FC Eldagsen und SV Ramlingen/Ehlershausen durch eine frühe rote Karte auf den Kopf gestellt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Schlüsselszene der Partie ereignet sich bereits in der 9. Minute. Als das Spiel schon wieder in die andere Richtung geht, hallt plötzlich ein Schrei über den Platz. Eldagsens Kapitän Andre Gehrke liegt am Boden. Der Schiedsrichter, der in unmittelbarer Nähe steht, zögert nicht und zeigt Ramlingens Aron Gebreslasie die rote Karte wegen Tätlichkeit.

Die nächsten 81 Minuten spielt der SV Ramlingen/Ehlershausen in Unterzahl und kann sich am Ende über einen Punkt beim 0:0 gegen den FC Eldagsen kaum beklagen. Das sieht auch RSE-Coach Kurt Becker ein: "Nach zehn Minuten wird natürlich alles durcheinander gewürfelt. Wir sind mit dem letzten Aufgebot da. Mit dem einen Punkt müssen wir da leider zufrieden sein." Auch wenn der Oberliga-Aufstieg spätestens mit diesem Unentschieden wohl in weite Ferne gerückt sein dürfte.

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Das Spiel war manchmal zum Hände-über-den-Kopf-schlagen oder nicht mit anzusehen. Zur Galerie
Das Spiel war manchmal zum Hände-über-den-Kopf-schlagen oder nicht mit anzusehen. ©
Anzeige

Nach der roten Karten ist der FC Eldagsen feldüberlegen, kann daraus aber zunächst kaum Kapital schlagen. Einen Distanzschuss von Dominik Trotz in der 13. Minute hält RSE-Schlussmann Marcel Maluck ohne große Probleme. "In der ersten Halbzeit hat uns ein wenig die Passschärfe gefehlt", gesteht auch FC-Coach Holger Gehrmann.

Gehrke verschießt Elfer

In der zweiten Halbzeit wird das Spiel offener, wobei die größten Chancen beider Mannschaften aus Standardsituationen entspringen. In der 76. Minute entscheidet der Unparteiische auf Elfmeter für den Gastgeber, nachdem ein Eldagser Spieler im Strafraum umgerissen worden war. FCE-Kaptän Gehrke schießt ihn links flach ... und relativ schwach. Maluck packt sicher zu. Kurz zuvor hätte der Schiedsrichter vielleicht auch auf der anderen Seite auf Strafstoß entscheiden können, lässt die Szene aber weiterlaufen.

Mehr News aus Hannovers Amateurfußball

Sieben Minuten nach der Eldagser Großchance hat dann Ramlingens Maximilian König die Führung auf dem Fuß. Sein Freistoß aus über 25 Metern knallt an die Unterkante der Latte und springt von dort wieder heraus. Da wäre Eldagsens Keeper Diego Otniel Marrero Perez chancenlos gewesen.

In der Folge hat der Gastgeber noch ein, zwei Gelegenheiten, das Spiel doch noch für sich zu entscheiden, scheitert aber stets am starken Maluck. Zuletzt fischt der Ramlinger Torhüter einen Schuss von Lucas Brünig aus der Ecke. Da läuft bereits die 90. Minute. Es bleibt beim 0:0.

"Unterm Strich zufrieden"

Obgleich seine Mannschaft am Ende dem Sieger näher ist, zeigt sich FC-Coach Gehrmann "unterm Strich zufrieden". Sein trockenes Resümee: "Ein Punkt gegen Ramlingen ist in Ordnung, mehr wäre vermessen."

Auf der anderen Seite hadert Becker nach der Partie noch mit deren Ausgang: "Das war glaub ich unser zehntes Spiel innerhalb von vier Wochen, dann fehlen mir neun Leute und auf diesem Riesenplatz spielen wir dann auch noch zehn gegen 11."

or/pb

Lokale Fußballgrößen: So sahen sie früher aus.

Wir schreiben das Jahr 1996, eine Karriere steht beim SC Langenhagen gerade am Anfang. Damals hatte der gesuchte Spieler noch ein paar mehr Haare auf dem Kopf. Habt ihr ihn erkannt? Zur Galerie
Wir schreiben das Jahr 1996, eine Karriere steht beim SC Langenhagen gerade am Anfang. Damals hatte der gesuchte Spieler noch ein paar mehr Haare auf dem Kopf. Habt ihr ihn erkannt? ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt