Im Umfeld des Spiels zwischen Dänemark und Polen kam es zu Krawallen. Im Umfeld des Spiels zwischen Dänemark und Polen kam es zu Krawallen. © dpa
Im Umfeld des Spiels zwischen Dänemark und Polen kam es zu Krawallen.

Ausschreitungen in WM-Qualifikation: Polnische Hooligans festgenommen

Schlimme Szenen in Dänemark: Polnische Hooligans sollen im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels zwischen Dänemark und Polen auf Fans und Passanten eingeprügelt haben.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

30 Festnahmen, mehrere verletzte Personen.

Das ist laut der dänischen Zeitung Ekstrabladet die traurige Bilanz des WM-Qualifikationsspiels zwischen Dänemark und Polen. Vor und nach dem überraschenden 4:0-Sieg der Dänen über die polnischen Stars um Robert Lewandowski seien mehrere Personen durch polnische Hooligans in der Kopenhagener Innenstadt verletzt worden. Im Anschluss an die Krawalle habe die dänische Polizei rund 30 alkoholisierte Problemfans festgenommen haben. Zuvor sollen die Hooligans Passanten und Fans der Heimmannschaft provoziert und auf sie eingeprügelt haben.

Hier lesen: In Tschechien benahmen sich deutsche Fans daneben

Stadionverbote möglich: Die Fanschande von Prag

Dänische Polizei ermittelt

Die verhafteten Fans seien sofort von der Polizei in der Nähe des Rathausplatzes in Kopenhagen dingfest gemacht worden, berichtet das Blatt. Sie wurden in ein Polizeirevier gebracht und erkennungsdienstlich behandelt.

"Die weiteren Ermittlungen werden zeigen, was diesen Personen zur Last zu legen ist. Nach ersten Erkenntnissen geht es um Verstöße gegen das Polizeigesetz sowie weitere Verstöße gegen das Strafgesetzbuch", sagte ein Polizeisprecher der Zeitung.

Polen (Herren) Dänemark (Herren) Fussball WM-Qualifikation (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige