07. Februar 2018 / 12:56 Uhr

B-Junioren des VfB Peine sind Futsal-Bezirksmeister

B-Junioren des VfB Peine sind Futsal-Bezirksmeister

Matthias Preß
Futsal-Bezirksmeister der B-Junioren wurde der VfB Peine mit (von links): Umit Ataye, Aladin Capli, Lyon Raeck, Emre Demirel, Güney Arvis, Can Kocak und Ben Lenz. Vorn: Trainer Frank Elstner.
Futsal-Bezirksmeister der B-Junioren wurde der VfB Peine mit (von links): Umit Ataye, Aladin Capli, Lyon Raeck, Emre Demirel, Güney Arvis, Can Kocak und Ben Lenz. Vorn: Trainer Frank Elstner. © verein
Anzeige

Die U17 des VfB Peine hat die Futsal-Bezirksmeisterschaft in Oker souverän und ungeschlagen gewonnen. Damit hat sich das Team für Landesfinale in Goldenstedt-Lutten am Sonntag, 11. Februar, qualifiziert. An der Bezirksmeisterschaft nahmen die jeweiligen Kreissieger des Fußball-Bezirks teil. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Souverän und ungeschlagen hat die U17 des VfB Peine die Futsal-Bezirksmeisterschaft in Oker gewonnen. Damit hat sich das Team für das Landesfinale in Goldenstedt-Lutten am Sonntag, 11. Februar, qualifiziert. An der Bezirksmeisterschaft nahmen die jeweiligen Kreissieger des Fußball-Bezirks teil.

In der Vorrundengruppe B trafen die Peiner auf die JSG Isenhagen (Landkreis Gifhorn), den SSV Vorsfelde (Landkreis Wolfsburg) sowie die JSG Sparta-Croatia-Weende Göttingen (Stadt Göttingen) und entschieden alle Spiele für sich. Auch der schnelle Rückstand im ersten Spiel gegen Isenhagen machte dem Team um die Trainer Frank Elstner und Tobias Grelka nichts aus. Unbeeindruckt bedrängten sie in der Folgezeit das Tor des Gegners und gewannen mit 4:1.

Mit Selbstvertrauen im Rücken ging die U17 in die weiteren Spiele gegen Vorsfelde (3:1) und Göttingen (3:1). „Die Mannschaft hat die Zuschauer dann durch gut herausgespielte Chancen, zahlreiche Tore, schnelle Passfolgen, und mit einem äußerst fairen Zweikampfverhalten überzeugt“, freute sich Elstner. Die zehn erzielten Tore seiner Mannschaft in der Gruppe waren der Höchstwert aller teilnehmenden Teams.

In der Vorrundengruppe A überraschte das frühe Ausscheiden des Turnierfavoriten BSC Acosta. „In der Mannschaft spielten einige, die bei der Norddeutschen U15-Meisterschaft Dritter geworden waren“, sagte Elstner. Erster wurde die JSG Uslar/ Solling aufgrund der besseren Tordifferenz vor der JSG Schöningen.

Im Halbfinale traf die U17 des VfB auf den Zweitplatzierten der Gruppe A. Den Peinern gelang früh die Führung, die durch schön herausgespielte Tore noch bis zum 3:1 ausgebaut wurde. Der JSG Schöningen hingegen gelang es nur selten, vor das Tor des stark aufspielenden Lyon Raeck zu kommen. „Er hat als einziger Torwart des Turniers die Möglichkeit wahrgenommen, sich als fünfter Feldspieler in den Spielaufbau mit einzuschalten“, lobte der VfB-Trainer.

Im Finale galt es, den Gegner aus Uslar nicht zu unterschätzen. Denn dieser hatte sich im zweiten Halbfinale gegen Isenhagen mit 3:2 durchgesetzt und damit das Ticket für die Niedersachsenendrunde gelöst. Aber die Peiner blieben konzentriert sowie zweikampfstark. „Und im Torabschluss waren die Jungs konsequent. Schon nach kurzer Zeit gelang uns die Führung, die wir bis zum Schlusspfiff auf 3:0 ausgebaut haben“, schilderte Elstner. Am Ende sei es ein ungefährdeter Erfolg gewesen.

„Unsere erfolgreichsten Torschützen waren Aladin Capli, Can Kocak, Umit Ataye und Güney Arvis“, bilanzierte der VfB-Coach. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören außerdem Lyon Raeck, Ben Lenz und Emre Demirel.

Von Matthias Press

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt