Babelsberger Nullnummer © Verein

Babelsberger Nullnummer

Regionalliga Nordost: Team von Trainer Cem Efe mit Remis beim BFC Dynamo.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Im letzten Spiel der Regionalliga Nordost trennte sich der SV Babelsberg 03 am Freitagabend vor 1349 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark mit 0:0 vom BFC Dynamo. Damit beendet das Team von Trainer Cem Efe, der nach einem Autounfall in der vergangenen Woche wieder auf der Bank Platz nahm, die Saison mit 53 Punkten. Bei den Babelsbergern standen mit Philip Saalbach, Matthias Steinborn und Andis Shala gleich drei Akteure in der Startelf, die eine Vergangenheit beim BFC Dynamo haben. Mittelfeldmotor Lovro Sindik feierte nach langer Verletzungspause sein Comeback und wurde in Minute 55 für Nils Fiegen eingewechselt. Für die Nulldreier war es die vierte Partie in Folge, in der sie ungeschlagen und zudem ohne Gegentor blieben. „Es war insgesamt ein gleichwertiges Spiel, welches wir aufgrund der klareren Chancen aber hätten für uns entscheiden müssen. Insgesamt war es ein Spiel zweier guter Mannschaften, aus dem wir etwas mitgenommen haben“, berichtete SVB-Trainer Cem Efe nach der Nullnummer seines Teams. Allein Andis Shala hätte die Kiezkicker laut Efe zum Sieg schießen können.

SV Babelsberg 03 BFC Dynamo 1. FC Lokomotive Leipzig-Hertha BSC II (20/05/2017 15:30) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg SV Babelsberg 03 (Herren) BFC Dynamo (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE