Dennis Schröder bei der EM Freut sich auf Spanien: Der deutsche NBA-Star Dennis Schröder. © imago
Dennis Schröder bei der EM

Basketball-EM: Dennis Schröder freut sich auf "Legenden" aus Spanien

Deutschland will im Viertelfinale der Basketball-EM am Dienstag auch den großen Favoriten Spanien schlagen – doch der kommt mit vielen NBA-Stars.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

„Wir sind hier, um zu alles zu geben und Spiele zu gewinnen“, sagt Deutschlands Basketball-Superstar Dennis Schröder. Er soll das Nationalteam bei der EM heute (17.45 Uhr) ins Halbfinale führen. Wir beantworten die drei wichtigsten Fragen zum wichtigsten Spiel für die deutschen Basketballer seit einem Jahrzehnt.

Warum sind die deutschen Korbjäger plötzlich so stark?

Aufbauspieler Schröder steigt auf europäischer Ebene langsam in den Status eines Superstars auf. Mit 23,2 Punkten pro Partie im Schnitt liegt er nach den Achtelfinals auf Platz zwei der Bestenliste des Turniers. Dazu kommt auch Daniel Theis als zweiter NBA-Profi in Schwung. Und: Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugt das Team von Bundestrainer Chris Fleming mit einer starken Defensive.

Wie sind die Chancen gegen Spanien?

Das deutsche Team ist klarer Außenseiter. Der Kern des Teams um Superstar Pau Gasol und dessen Bruder Marc dominiert den europäischen Basketball seit einer Dekade. Allein in den vergangenen elf Jahren holte Spanien drei Olympia-Medaillen, WM-Gold und strebt nun den vierten EM-Titel seit 2009 an. Im Hexenkessel von Istanbul bewiesen die bislang ungeschlagenen Iberer beim Achtelfinalsieg über Gastgeber Türkei Nervenstärke. „Sie sind eine extrem erfahrene Mannschaft, die lange zusammengespielt hat“, analysiert Bundestrainer Chris Fleming. Und auch Schröder schwärmt: „Sie haben es über Jahre gezeigt, sie hatten großartige Karrieren in der NBA, sie sind Legenden.“ Für das deutsche Team liegt der Schlüssel in der Verteidigung der Gasols und des zweiten Brüderpaars, Juancho und Willy Hernangómez, die unter den Körben dominieren. „Ihre allergrößte Stärke ist die Eingespieltheit“, konstatiert Center Johannes Voigtmann, der Spanien als „Nonplusultra im europäischen Basketball“ sieht. „Wir müssen gucken, dass wir da auch wieder hinkommen, dass wir so eingespielt sind. Das ist sehr viel wert.“ Das Duell an den Brettern mit den Gasol-Brüdern? „Eine schöne Aufgabe“, sagt der deutsche 2,11-Meter-Hüne schmunzelnd.

Was sagen die Spanier?

Spanien hat Respekt – vor allem vor Schröder. Erfolgscoach Sergio Scariolo warnt: „Schröder ist ein Phänomen, für Momente hat es den Anschein, dass er einfach nicht zu decken ist.“ Sein NBA-Center Marc Gasol fordert daher: „Jeden großartigen Spieler musst du als Team stoppen, wir müssen ihn attackieren. Du musst arbeiten, arbeiten, arbeiten.“

Spanien haben sich die deutschen Nationalspieler übrigens schon live angeschaut. Das Spiel der Iberer gegen die Türkei beobachteten sie zusammen auf der Tribüne. Am Dienstag stehen sie ihnen nun gegenüber.

sportmix

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige