Die Basketballer des TV Bergkrug feiern in eigener Halle einen ungefährdeten Heimsieg. Die Basketballer des TV Bergkrug feiern in eigener Halle einen ungefährdeten Heimsieg. © hga
Die Basketballer des TV Bergkrug feiern in eigener Halle einen ungefährdeten Heimsieg.

Basketballer des TV Bergkrug jubeln in eigener Halle

Deutlich mehr Erfahrung gegen die Youngster-Riege des TK Hannover II

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Basketballer des TV Bergkrug haben in der Bezirksoberliga einen ungefährdeten 101:58 (58:32)-Heimsieg gegen den TK Hannover II eingefahren.

Die Reserve des TK Hannover reiste mit zwölf Spielern an, das Team bestand zu großen Teilen aus U18-Spielern, die in der Landesliga an den Start gehen. TVB-Trainerin Olesia Rosnowska hatte ebenfalls keine personellen Sorgen und schickte mit Björn Amelang, Oliver Feldmann, Daniel Winzker, Markus Metschke und Sven Busche eine deutlich erfahrenere Starting-Five ins Rennen. Direkt nach dem Sprungball machte Daniel Winzker die ersten Punkte für den TVB, aber der TKH war in den folgenden beiden Angriffen auch immer direkt mit einem Dreipunktewurf erfolgreich. So stand es nach zwei Minuten 6:5 für die Gäste. In der verbleibenden Spielzeit übernahmen aber die Hausherren das Kommando.

Die Schaumburger waren dem TKH in allen Belangen überlegen, hinzu kam eine unglaublich gute Trefferquote vor der Halbzeit. Daniel Winzker erzielte alleine 15 Punkte im ersten Viertel und war damit maßgeblich an der 33:20 Führung zum Viertel-Ende beteiligt. Wenn es aus Sicht des TVB überhaupt etwas zu bemängeln gab, dann das in der Anfangsphase etwas nachlässige Verhalten in der Defensive. Aber auch da legten die Helpser im weiteren Spielverlauf noch zu.

Die TKH-Reserve wirkte über weite Strecken sehr hektisch, was zu etlichen Ballgewinnen für die Gastgeber führte. Sven Busche machte wie gewohnt das Spiel immer schneller und vollstreckte auch das eine oder andere Mal direkt. Beim Stand von 58:32 ging es in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff stellte der TKH kurzfristig auf eine Zonenverteidigung um, aber auch das vermochte den Spielfluss des TVB nicht zu stoppen. Auch die Pressverteidigung der Hannoveraner wurde von den Hausherren immer wieder geschickt ausgehebelt. So setzten sich die Gastgeber immer weiter ab und gewannen souverän den dritten und vierten Spielabschnitt souverän. Das Team hat jetzt eine ausgeglichene Bilanz von drei Siegen bei drei Niederlagen und muss in zwei Wochen zum letzten Spiel des Jahres bei den Linden Dudes antreten.

TVB: Winzker 22, Sven Busche 20, Metschke 13, Rösler 12, Feldmann 11, Amelang 11, Stahlhut 6, Insinger 4, Dimitrijevic 2, Buhr

Region/Schaumburg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige