07. März 2018 / 23:53 Uhr

Bayern-Hammer: HSV-Star Fiete Arp vor Wechsel zum FCB?

Bayern-Hammer: HSV-Star Fiete Arp vor Wechsel zum FCB?

André Batistic
Twitter-Profil
Das wäre ein Kracher: Jann-Fiete Arp soll beim FC Bayern im Gespräch sein.
Das wäre ein Kracher: Jann-Fiete Arp soll beim FC Bayern im Gespräch sein. © imago/Montage
Anzeige

Jann-Fiete Arp könnte der Stürmer der Zukunft für den FC Bayern München werden! Laut Medienberichten soll der Rekordmeister beste Chancen besitzen, den Angreifer des Hamburger SV zu verpflichten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Er sollte das Versprechen für die Zukunft des Hamburger SV sein - doch bei einem Abstieg des Bundesliga-Dinos wird Jann-Fiete Arp die Elbmetropole wohl verlassen. Gerüchte um das erst 18 Jahre alte Sturm-Talent gibt es zuhauf. Erst kürzlich berichtete die Sport Bild, dass Arp schon im Sommer zum Premier-League-Klub Tottenham Hotspur wechseln könnte. Doch jetzt die Überraschung: Nicht die Briten, sondern der FC Bayern München soll Favorit im Transfer-Poker um Arp sein. Das berichtet jetzt die Hamburger Morgenpost.

Der FC Bayern und Fiete Arp? Das könnte passen. Vor allem im Sturm-Zentrum sind die Münchner nicht sonderlich breit aufgestellt. Neben Robert Lewandowski steht nur Sandro Wagner als Backup mit Bundesliga-Erfahrung bereit. Arp könnte also durchaus zu Einsatzzeiten kommen und im Schatten der beiden Goalgetter langsam reifen.

22 Mann für 2022: So könnte der Kader des FC Bayern in vier Jahren aussehen!

Zur Galerie
Anzeige

Deshalb sollen die Bayern die besten Chancen auf Arp haben

Laut dem Blatt soll sich Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Pole Position im Arp-Poker gesichert haben. Auch, weil er Arps aktuellen Berater Jürgen Milewski bestens kennt: Der ehemalige HSV-Star war auch Salihamidzics Berater. Dazu passe, dass die Münchner in Zukuft weiter auf junge deutsche Talente setzten wollen, statt internationale Topstars einzukaufen.

Mehr zum HSV

Doch wie realistisch ist ein Transfer? Schon Mitte Januar sagte Arps Vater Falko den SPORTBUZZER: „Wenn der HSV absteigen sollte, muss man sich fragen, ob es sinnvoll ist, in die 2. Liga mitzugehen.“ Internationale Topklubs stünden Schlange bei den Arps. Vater Falko: „Alle attestieren Fiete eine große Zukunft. Es sind große Klubs hinter ihm her. Kaum einer will ihn nicht haben." Und zu denen gehört offenbar nun auch der FC Bayern München.

Große Eigenwerbung konnte Arp in dieser Saison aber noch nicht betreiben: In 15 Pflichtspielen für die Hamburger erzielte er zwei Treffer.

Die Personalwechsel in der HSV-Führung seit 2014

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt