02. Juli 2018 / 13:06 Uhr

Bayern-Star Serge Gnabry stiehlt Niko Kovac mit 500-Euro-Polo die Show

Bayern-Star Serge Gnabry stiehlt Niko Kovac mit 500-Euro-Polo die Show

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Unterschiedlicher könnten die Outfits kaum sein: Niko Kovac (l.) im Anzug und sein Spieler Serge Gnabry im bunten Poloshirt. 
Unterschiedlicher könnten die Outfits kaum sein: Niko Kovac (l.) im Anzug und sein Spieler Serge Gnabry im bunten Poloshirt.  © imago/Lackovic
Anzeige

Am Montagvormittag wurde Niko Kovac als neuer Cheftrainer des FC Bayern München vorgestellt. Doch für fast mehr Aufsehen sorgte Zugang Serge Gnabry, der im gestreiften Poloshirt mit Schlangenmuster auf dem Podium saß. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am Montagvormittag war es soweit: Niko Kovac trat seinen Dienst als neuer Trainer des FC Bayern München an und erklärte seine Pläne auf einer Pressekonferenz an der Säbener Straße. Doch Zugang Serge Gnabry stahl ihm im Presseraum die ganz große Show!

Der schnelle Offensivstar, der in der vergangenen Saison an die TSG Hoffenheim ausgeliehen war, präsentierte sich auf dem Podium mit einem Rot und Weiß gestreiften Polo-Shirt von Gucci. Ein Schlangen-Muster zierte seinen Kragen. Kostenpunkt: Satte 495 Euro!

Schon NBA-Star LeBron James trug im Jahr 2016 genau dieses Shirt auf einer Pressekonferenz und wurde dafür im Internet veralbert.

Hier abstimmen: Was traut ihr Gnabry beim FC Bayern zu?

Kovac und Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hingegen erschienen am Montag ganz seriös im dunklen Anzug.

Mehr zur Kovac-PK

Weshalb entschied sich der deutsche U21-Europameister von 2017 für das auffällige Shirt? Gnabry: „Ich habe viele ausgewählte Sachen in meinem Kleiderschrank. Und die Farbe Rot passt gut.“ Mehr Identifikation mit seinem Verein geht wohl kaum ...

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt