Kein Sané: Bayern-Trainer Carlo Ancelotti bleibt hart. © imago

Bayern-Trainer Ancelotti plant ohne Sané

Laut Bayern-Trainer Carlo Ancelotti wird es in diesem Transferfenster keine Wechsel mehr für Bayern München geben. Damit ist wohl auch der als Ersatz für Robben gedachte Leroy Sané vom Tisch.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

München (dpa) - Auch nach der Verletzung von Arjen Robben sieht Bayern-Trainer Carlo Ancelotti keine Notwendigkeit für weitere Verpflichtungen. "Unsere Mannschaft ist sehr gut, alle Positionen sind besetzt, wir brauchen keine Spieler für diese Saison", sagte der neue Coach des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Dienstag in München.

Der Niederländer Robben fällt nach einer Muskelverletzung aus dem ersten Testspiel in Lippstadt voraussichtlich sechs Wochen aus. Dennoch hofft Ancelotti auf einen Einsatz im ersten Saisonspiel gegen Werder Bremen am 26. August. "Ich bin nicht glücklich, aber ich hoffe, dass er zu Saisonbeginn wieder bereit sein kann", sagte er. Ancelotti hatte bereits zuvor bekräftigt, personell nicht nachlegen zu müssen.

Zuletzt hatte es Spekulationen um Leroy Sané gegeben. Das Schalker Talent soll sich aber mit Manchester City und dem früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola über einen Wechsel einig sein. Schalke 04 fordert Medienberichten zufolge 50 Mio. Euro für den Shootingstar. In der Personalie Mario Götze gibt es laut Ancelotti keinen neuen Sachstand. "Er ist Bayern-Spieler und wird behandelt als Bayern-Spieler", sagte der Italiener.

Es gebe "bis jetzt keine Neuigkeiten". Götze befindet sich nach der Europameisterschaft in Frankreich derzeit noch im Urlaub. Seine Rückkehr zum Bundesliga-Konkurrenten Borussia Dortmund soll kurz bevorstehen.

Hier die beiden Offensivspieler mal im direkten Vergleich:

Fussball Bundesliga Region/National FC Schalke 04 (Herren) FC Bayern München (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE