06. Oktober 2018 / 12:00 Uhr

„Bei RB Leipzig erwartet uns individuelle Qualität, Druck und Stress“

„Bei RB Leipzig erwartet uns individuelle Qualität, Druck und Stress“

Guido Schäfer
Twitter-Profil
bornemann
Andreas Bornemann stellt sich den Fragen der Journalisten. © Archiv
Anzeige

Chefreporter Guido Schäfer hat unmittelbar vor dem Bundesligaspiel RB Leipzig gegen 1. FC Nürnberg dem sportlichen Vorstand der Gäste, Andreas Bornemann, einige Fragen gestellt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Sie haben in der Vergangenheit unter anderem Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf, Niclas Füllkrug ziehen lassen und zu Geld machen müssen. Ist der ruhmreiche Club ein gegängelter Ausbildungsverein und wie geht Cheftrainer Michael Köllner mit dem steten Aderlass um?

Ich würde uns einen Aus- und Weiterbildungsverein nennen. Natürlich tut es weh, wenn wir unsere guten Jungs verlieren, aber das bringt uns nicht von unserem Kurs ab. Wir sind vom Etat her auf Platz 17 oder 18 in der Bundesliga anzusiedeln und sind dadurch auch auf Transfererlöse angewiesen. Also schauen wir uns sehr genau in unteren Ligen und in unserem eigenen Nachwuchs nach Talenten um. Und das mit einem gewissen Erfolg. Es war naheliegend, einen ausgewiesenen Entwickler wie Michael Köllner zu unserem Cheftrainer zu machen. Er ist extrem fleißig, immer authentisch, hat eine hohe Überzeugungskraft und Distanz zu den Aufgeregtheiten des Geschäfts. Er ist ein Glücksfall für den Club. Im Übrigen sind doch fast alle Bundesligaclubs Ausbildungsvereine – auf unterschiedlichem Niveau. RB Leipzig hätte Naby Keita sicher auch gerne gehalten.

DURCHKLICKEN: Der kleine Stadtrundgang für Fußballfans

Den korte byvandringen starter ved det <b>Gamle Rådhuset (Altes Rathaus)</b> midt på torget (Marktplatz). Rådhuset ble oppført mellom 1557 og 1559 og er i dag en av de flotteste bygningene fra renessanseepoken i Tyskland. Zur Galerie
Den korte byvandringen starter ved det Gamle Rådhuset (Altes Rathaus) midt på torget (Marktplatz). Rådhuset ble oppført mellom 1557 og 1559 og er i dag en av de flotteste bygningene fra renessanseepoken i Tyskland. ©
Anzeige

In der zweiten Liga hat Nürnberg zweimal daheim gegen RB Leipzig gewonnen und die beiden Auswärtsspiele verloren. Was gibt Ihnen Hoffnung für Sonntag?

Wir waren bisher bis aufs Dortmund-Spiel in allen Spielen konkurrenzfähig, haben gegen den Ball und mit dem Ball gut gearbeitet. Dass uns in Leipzig große individuelle Qualität, Druck und Stress erwarten, wissen wir. Wir sind nicht ausschließlich aufs Verhindern aus, wollen immer Fußball spielen, werden versuchen, den Laden zusammenzuhalten, aber nicht unseren Mannschaftsbus vorm Tor parken. Wenn bei uns alles und bei RB Leipzig nicht alles funktioniert, können wir auch in Leipzig punkten.

Weitere Nachrichten vor dem Bundesligaspiel RB Leipzig – Nürnberg

Ralf Rangnick hat sich wieder auf die Leipziger Bank gesetzt. Nach zwei, drei nicht ganz so erquicklichen Wochen hieß es, er sei zu alt, erreiche die jungen Kerle nicht mehr und so weiter. Und: Welcher RB-Spieler beeindruckt Sie besonders?

Völliger Unsinn, die Nachweise seiner langen und erfolgreichen Karriere sprechen für sich. Er hat schon alles erlebt und die kleine Delle zu Saisonbeginn längst ausgebeult. Rangnick als Trainer für das eine Jahr bis zum Dienstantritt von Nagelsmann ist aus meiner Sicht die sinnvollste Lösung. Und zur Frage nach einem beeindruckenden Spieler: Ich saß bei Yussuf Poulsens erstem Drittligaspiel für RB in Halle auf der Tribüne. Seine Entwicklung zu einem Nationalspieler und Bundesligaspieler imponiert mir. Und sie zeigt, was mit Mentalität möglich ist.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt