14. November 2017 / 14:15 Uhr

Bei WM-Aus von Italien: Darum rastete Daniele De Rossi auf der Bank aus

Bei WM-Aus von Italien: Darum rastete Daniele De Rossi auf der Bank aus

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Italiens Daniele De Rossi wütete im Entscheidungsspiel gegen Schweden auf der Ersatzbank.
Italiens Daniele De Rossi wütete im Entscheidungsspiel gegen Schweden auf der Ersatzbank. © imago/Screenshot Twitter @ValerioCurcio/Montage
Anzeige

Die italienische Nationalmannschaft verpasst die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018. Im Entscheidungsspiel gegen Schweden sorgte eine Szene für Aufsehen: Daniele De Rossi rastete auf der Ersatzbank aus.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Italien verpasst die Weltmeisterschaft!

Die Squadra Azzurra kam im entscheidenden Playoff-Spiel gegen Schweden nicht über ein 0:0 hinaus. Die italienischen Profis waren untröstlich: "Ich glaube, das ist die größte Enttäuschung meines Lebens", sagte Verteidiger Andrea Barzagli. "Es ist ein schwarzer Moment für unseren Fußball, und ein tiefschwarzer für uns Spieler", kommentierte Mittelfeldspieler Daniele De Rossi. Der Weltmeister von 2006 musste am Montag von der Bank aus zusehen, wie sein Team die Quali verpasste.

Hier lesen: Der Tränen-Abschied von Gianluigi Buffon

Als De Rossi dann aber doch eingewechselt werden und sich aufwärmen sollte, wütete der 34-Jährige auf der Ersatzbank!

"Warum zur Hölle soll ich mich aufwärmen? Wir brauchen kein Unentschieden, wir müssen gewinnen", soll der defensive Mittelfeldspieler Italiens Assistenztrainer angebrüllt haben. Dabei zeigte er auf Stürmer Lorenzo Insigne, der auch auf der Bank saß. Widerwillig ging De Rossi dann doch zum Aufwärmen. Zum Hintergrund: Italien brauchte nach dem 0:1 im Hinspiel unbedingt einen Sieg gegen Schweden.

Der Italiener sagte gegenüber TV-Sender Rai Sport danach: "Ich meinte nur: Das Spiel ist fast zu Ende und wir müssen gewinnen, also schickt die Stürmer zum Aufwärmen." Und weiter: "Es tut mir leid, falls ich jemanden beleidigt habe." Weder Insigne noch De Rossi wurde in der entscheidenden Partie letztlich eingewechselt.

Italien verpasst die WM: Internationale Pressestimmen

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

Anzeige
Sport aus aller Welt