Vitor Pereira wurde vom DFB verwarnt. Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht hatte behauptet, dass der 1860-Coach ihn beleidigt hätte. Vitor Pereira wurde vom DFB verwarnt. Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht hatte behauptet, dass der 1860-Coach ihn beleidigt hätte. © imago
Vitor Pereira wurde vom DFB verwarnt. Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht hatte behauptet, dass der 1860-Coach ihn beleidigt hätte.

Beleidigung gegen Lieberknecht? Verwarnung für TSV-1860-Coach Pereira

Weil eine Beleidigung von 1860-München-Trainer Vitor Pereira an Eintracht-Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht nicht zur ausreichenden Sicherheit nachgewiesen werden kann, ist Pereira vom DFB verwarnt worden.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Ist die Schlammschlacht jetzt vorbei?

Trainer Vitor Pereira vom TSV 1860 München ist wegen unsportlichen Verhaltens vom Deutschen Fußball-Bund verwarnt worden. Laut DFB-Mitteilung vom Mittwoch muss Co-Trainer Luis Miguel wegen unsportlichen Verhaltens eine Geldstrafe von 2000 Euro bezahlen.

Pereira war im Spiel der 2. Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig am 30. April 2017 in der 17. Minute wild gestikulierend auf die Braunschweiger Trainerbank und Coach Torsten Lieberknecht zugelaufen und hatte lautstark Unmutsäußerungen von sich gegeben. Der Portugiese soll den Braunschweig-Coach nach dessen eigener Aussage schwer beleidigt haben. Die spanischen Worte "hijo de puta" (übersetzt: "...sohn") sollen gefallen sein.

Beweislage lässt Verurteilung nicht zu

Der DFB-Kontrollausschuss hat nach diesem Vorfall ermittelt und die Trainer sowie weitere Zeugen befragt. "Konkrete beleidigende Äußerungen von Pereira können danach nicht mit der zu einer Verurteilung ausreichenden Sicherheit nachgewiesen werden", hieß es.

Co-Trainer Daniel Bierofka hatte seinen Chef bereits kurz nach dem Spiel in Schutz genommen. „Ich habe weder etwas gehört noch gesehen“, sagte der Ex-Profi dem Portal dieblaue24. Er tadelt Lieberknecht: „Ich schätze Vitor Pereira als grundehrlichen Menschen. Er würde es zugeben, wenn etwas gewesen wäre. Dass Lieberknecht hinterher zum Fernsehen läuft und sich ausweint, das gehört sich nicht.“

Co-Trainer Miguel hatte sich während desselben Spiels mehrmals unsportlich gegenüber dem Schiedsrichterteam verhalten und war in der 77. Minute aus dem Innenraum verwiesen worden. Beide Trainer haben ihren Urteilen zugestimmt, diese sind damit rechtskräftig.

TSV 1860 München (Herren) Fussball 2. Bundesliga Eintracht Braunschweig (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige