07. November 2016 / 18:11 Uhr

Bemerodes U19 schlägt Engelbostel/Stelingen mit 6:0(0:0)

Bemerodes U19 schlägt Engelbostel/Stelingen mit 6:0(0:0)

Ramy Hundt
Bemerodes U19 schlägt Engelbostel/Stelingen mit 6:0(0:0) USER-BEITRAG
Bemerodes U19 schlägt Engelbostel/Stelingen mit 6:0(0:0) © Sven Just
Anzeige

Das letzte Heimspiel gegen die ebenfalls aufgestiegene JSG konnte unsere Mannschaft am Sonntag verdient mit 6:0 gewinnen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Vorzeichen vor der Partie waren klar. Wir konnten uns mit einem Sieg wieder auf Rang 3 vorarbeiten, Engelbostel dagegen wäre bei einem Sieg nur noch 2 Punkte hinter uns gewesen. Wir machten uns auf eine hochmotiviert Truppe aus Engelbostel bereit.

So kam es dann auch und die JSG attackierte uns in den ersten 5 Minuten extrem, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Nach diesen 5 Minuten nahmen wir das Spiel in die Hand und ließen unseren Gegner nicht mehr zur Entfaltung kommen. Engelbostel stand allerdings im Mittelfeld gut und ließ uns kaum Räume, um unser Spiel aufzuziehen. Trotzdem gelang es uns einige Male gefährliche Torchancen zu erarbeiten, die aber alle kläglich vergeben wurden, auch wenn wir bei zwei  Aluminiumtreffern Pech hatten. So ging es mit 0:0 in die Kabine.

In Halbzeit Zwei wollten wir geduldig weiter spielen. Dies taten wir auch und wurden in der 60min dafür belohnt. Nach einem schönen Diagonalball konnte der Ball per Direktschuss verwandelt werden. Der Knoten war geplatzt und jetzt fielen die Tore im Minutentakt. Engelbostel viel nach dem 2:0 komplett auseinander und kann mit der Höhe des Niederlage am Ende gut leben.

Wir sind jetzt nach 10 Spielen auf Platz 3. Am kommenden Sonntag steht noch ein schweres Auswärtsspiel beim VFL Bückeburg an. Mal gucken wo wir dann zum Ende der Hinrunde stehen, aber bereits jetzt kann man sagen das die Jungs die Erwartungen bis hier hin übertroffen haben. Dies bedeutet aber nicht das wir jetzt nachlassen. Wir wollen und werden noch stärker werden und wenn man bedenkt, dass der Kader zu  90%  aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, kann man durchaus mit Freude in die Zukunft blicken.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt