Geschlossenheit: VfL-Kapitän Diego Benaglio (r.) macht‘s vor - und lobt trotz seiner Reservistenrolle Trainer Andries Jonker (l.). Geschlossenheit: VfL-Kapitän Diego Benaglio (r.) macht‘s vor - und lobt trotz seiner Reservistenrolle Trainer Andries Jonker (l.). © regios24
Geschlossenheit: VfL-Kapitän Diego Benaglio (r.) macht‘s vor - und lobt trotz seiner Reservistenrolle Trainer Andries Jonker (l.).

Benaglio-Lob trotz Stammplatz-Verlust: „Jonker ist der absolut richtige Trainer“

Wenn der VfL im Abstiegsendspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim Hamburger SV ums Überleben in der Fußball-Bundesliga kämpft, wird Torwart Diego Benaglio wieder einmal nur von der Bank aus zusehen. Obwohl Trainer Andries Jonker nicht auf den Wolfsburger Rekordspieler als Nummer 1 setzt, hat der Schweizer vollstes Vertrauen in den Coach.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Benaglio durchlebt zurzeit eine schwierige Phase. Erstmals seit seinem Wechsel im Januar 2008 von CD Nacional (Portugal) zum VfL ist der Rekordspieler (259 Bundesliga-Partien für die Wolfsburger) nicht mehr die Nummer 1. Den Status als Stammtorwart hat er an den Belgier Koen Casteels verloren. Und trotzdem hält Benaglio ausgerechnet fest zu dem Trainer, der ihn degradiert hat. „Andries Jonker ist der absolut richtige Trainer in dieser Situation“, so der 33-Jährige deutlich. Der Fußballlehrer strahle in der sehr brisanten und nervenaufreibenden Saisonphase sehr viel Ruhe aus. Und nicht nur das: „Er gibt uns immer den Weg vor, das hilft. Außerdem hat er die besondere Gabe, uns Spielern in den entscheidenden Situationen aufzuzeigen, welche Entscheidung die richtige ist - auch unter Druck.“

Zum Coach hat der Kapitän vollstes Vertrauen. Und die Spieler? Halten diese dem enormen Druck vor dem Showdown stand? „Der Kopf wird eine entscheidende Rolle spielen. Wir dürfen nicht überdrehen und müssen auf alles vorbereitet sein, was uns in Hamburg erwarten könnte“, so Benaglio. „Wir müssen darauf gefasst sein, dass eine super Stimmung im Stadion herrschen wird, dass uns der HSV nach dem Last-Minute-Ausgleich auf Schalke mit Euphorie im Rücken sofort attackieren könnte.“

Für alle Eventualitäten sieht der Schlussmann seine Truppe gewappnet. „Es braucht die absolute Bereitschaft, die volle Fokussierung. Und wir müssen um jeden Zentimeter kämpfen. Diese Tugenden werden wir an den Tag legen - und dann sind die Chancen, erfolgreich zu sein, schon relativ groß“, sagte Benaglio.

Der ehemalige schweizerische Nationalspieler betonte übrigens nicht nur Zuversicht, er strahlte sie auch mit jeder Faser aus. Ohne mit der Wimper zu zucken, antwortete Benaglio auf die Frage, ob die Mannschaft bereit ist für das Endspiel: „Ja. Alle sind heiß und sehr fokussiert. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der Samstag für uns gut ausgehen wird“, sagte der Ex-Nationalspieler - und versicherte: „Jeder gibt alles für den Klassenerhalt. Es geht nur darum, dass wir am Ende auch das auf den Platz bekommen, was wir uns vorgenommen haben.“

von Pascal Mäkelburg

Region/Wolfsburg-Gifhorn Fussball Bundesliga VfL Wolfsburg (Herren) Hamburger SV (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige