16. Juni 2017 / 10:11 Uhr

Benjamin Köhler: "Ich habe keinen Zeitdruck"

Benjamin Köhler: "Ich habe keinen Zeitdruck"

Redaktion Sportbuzzer
Feierte sein Comeback: Union Berlins Benjamin Köhler
Will auch weiterhin auf dem Fußballplatz stehen: Benjamin Köhler. © dpa
Anzeige

2. Bundesliga: Sein Vertrag bei Union läuft aus, doch an ein Karriereende denkt der 36-Jährige nicht.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bei Union Berlin läuft der Vertrag von Benjamin Köhler nun aus. Der 36-Jährige will laut Bild aber weiter spielen, sagt: „Ich habe keinen Zeitdruck. Es ist noch keine Entscheidung gefallen, ich habe aber nie gesagt, dass ich meine Karriere beende.“ Köhler ist seit über einem Jahr nicht mehr im Mannschaftstraining gewesen, was dauerhaften Knieproblemen geschuldet ist. „Ich warte die Härtetests ab, ob es funktioniert. Entweder es geht oder es geht nicht“, kündigt er eine Entscheidung innerhalb der nächsten drei Wochen an.

Beim Abschiedsspiel von Torsten Mattuschka und Karim Benyamina am 2. September werden die Union-Fans Benjamin Köhler nochmal auf dem Platz sehen können. Doch es soll nicht Köhlers letztes Spiel sein, er will weiter gegen den Ball treten, allerdings nicht mehr höherklassig. Die Berlin-Liga oder auch Oberliga wären laut Bild denkbar. Köhler: „Es geht mir nicht mehr ums Geld, ich will Spaß mit den Jungs haben.“

Sein bislang letztes Spiel absolvierte er am 1. April 2016 beim Gastspiel der Eisernen auf St. Pauli (0:0).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt