23. Mai 2018 / 23:38 Uhr

Bericht: Arturo Vidal vom FC Bayern zum SSC Neapel?

Bericht: Arturo Vidal vom FC Bayern zum SSC Neapel?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Arturo Vidal
: Letzte Option. Der Chilene löste nach 75 Minuten Thiago im Mittelfeld ab, übernahm bei der Auswechslung dessen Handschuhe. Ohne Note 
Arturo Vidal wird mit Ex-Trainer Carlo Ancelotti in Verbindung gebracht. © Getty
Anzeige

Angelt sich Ex-Trainer Carlo Ancelotti einen seiner früheren Schützlinge? Offenbar steht Arturo Vidal an der Säbener Straße vor dem Abschied.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dieser Wechsel würde vermutlich allen Parteien zu pass kommen: Nach Informationen der Bild könnte Arturo Vidal den FC Bayern in diesem Sommer verlassen. Der Chilene, der dem Rekordmeister im Saisonendspurt wegen einer Meniskus-OP fehlte und dessen Galligkeit merklich fehlte, soll in Italien ein Thema sein. Präzise beim SSC Neapel, wo seit Mittwoch Carlo Ancelotti der neue Trainer ist.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der ehemalige Trainer des FC Bayern arbeitete schon an der Säbener Straße mit Vidal zusammen. Der Chilene könnte die Bayern verlassen, um das Überangebot im Münchner Mittelfeld zu beheben. Mit Javi Martinez, James Rodriguez, Thiago Alcantara, Sebastian Rudy, Corentin Tolisso und Neuzugang Leon Goretzka kämpfen auch ohne den 31-Jährigen schon mehr als genug Spieler um maximal drei Positionen im Mittelfeld der Bayern. Vidal, der noch bis 2019 an die Bayern gebunden ist, absolvierte in dieser Saison 35 Spiele und schoss sechs Tore.


Sieben Meistertitel in Folge

Allerdings wird man sich diesen Transfer in München gut überlegen, denn Vidal ist auch eine Art Talisman. Hintergrund: In den vergangenen sieben Jahren wurde Vidal immer (!) Meister - erst viermal mit Juventus Turin in Italien, dann dreimal mit den Bayern.

Vidal kam 2007 von Colo Colo nach Deutschland und schloss sich zunächst Bayer 04 Leverkusen an - dem Verein, der ihn in Südamerika entdeckte. Nach vier Jahren wechselte er nach Turin. In der Bundesliga absolvierte der erfahrene Mittelfeld-Star bislang 196 Spiele, in denen er 29  Tore schoss.

Transfers: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2018/19

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt