19. Juli 2018 / 17:26 Uhr

Bericht: Berater von Frankfurt-Star Ante Rebic verhandelt mit dem FC Bayern

Bericht: Berater von Frankfurt-Star Ante Rebic verhandelt mit dem FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Ante Rebic steht offenbar auf dem Zettel des FC Bayern.
Ante Rebic steht offenbar auf dem Zettel des FC Bayern. © Getty
Anzeige

Die Bayern machen nach dem Ende der WM Ernst auf dem Transfermarkt. Nach Benjamin Pavard buhlt der Rekordmeister nun offenbar auch um Ante Rebic, der mit Kroatien sensationell Vizeweltmeister wurde.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Geht der Rekordmeister nach dem Abschluss der WM so richtig in die Vollen? Nachdem der Transfer von Stuttgarts Weltmeister Benjamin Pavard laut SWR offenbar vor dem Abschluss steht, hat der FC Bayern nun den nächsten Bundesliga-Star am Haken. Wie der italienische Transfer-Experte Alfredo Pedullà im Sportsender Sportitalia berichtet, ist der Berater von Kroatien-Star Ante Rebic am Donnerstag zu Gesprächen nach München geflogen und hat dafür eigens seinen Urlaub unterbrochen. Rebic spielt für Pokalsieger Eintracht Frankfurt.

Pedullà gilt laut transfermarkt.de im Hinblick auf Rebics Agenten Fali Ramadani als Autorität, berichtet er doch häufig über Deals des Beraters. Rebic erzielte im DFB-Pokal-Finale seines Klubs Eintracht Frankfurt zwei Tore beim 3:1 gegen die Bayern. Erst im Sommer hatten die Frankfurter nach zweijähriger Leihe vom AC Florenz die Kaufoption in Höhe von zwei Millionen Euro für den Stürmer gezogen, der bei der WM in Russland mit den Kroaten allerdings sensationell ins Finale vorstieß und mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machte.

Bundesliga-Marktwerte: Lewandowski wird billiger, Rebic steigert Wert um 200 Prozent

Zur Galerie
Anzeige

Frankfurt muss 30 Prozent der Ablöse abdrücken

Neben den Bayern sollen auch Manchester United, der SSC Neapel, Liverpool und Arsenal an den Diensten des 24-Jährigen interessiert sein, der auch schon bei RB Leipzig unter Vertrag stand, sich am Cottaweg aber nicht durchsetzen konnte. Als Ablöse für den Linksaußen, dessen Vertrag in Frankfurt noch bis 2021 läuft, sind bis zu 50 Millionen Euro im Gespräch. Bitter für Frankfurt: Offenbar müssen die Frankfurter 30 Prozent einer Ablöse an Florenz abdrücken.

Mehr zu Ante Rebic

Bei einem Transfer jenseits der 45 Millionen Euro würden die Münchner ihren eigenen Transferrekord einstellen. Aktuell hält diesen Corentin Tolisso, der im WM-Finale auf der Gegenseite aufgeboten und mit Frankreich Weltmeister wurde. Der 23-Jährige kostete im Sommer 2017 insgesamt 41,5 Millionen Euro Ablöse.

Rebic gilt als eng mit Trainer Niko Kovac, der gerade aus Frankfurt nach München gewechselt ist. "Wir arbeiten ja schon lange zusammen. Ich habe großen Respekt vor ihm. Er ist wie mein zweiter Vater, mein Fußball-Vater", erklärte Rebic im Mai.


Hier abstimmen: Deine Meinung zur Bundesliga 2018/19!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt