12. August 2018 / 11:14 Uhr

Bericht: Nach Lungen-OP – Neue Sorgen um Formel-1-Legende Niki Lauda

Bericht: Nach Lungen-OP – Neue Sorgen um Formel-1-Legende Niki Lauda

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Niki Lauda soll einen Rückschlag erlitten haben. 
Niki Lauda soll einen Rückschlag erlitten haben.  © imago/LaPresse
Anzeige

Formel-1-Legende Niki Lauda soll sich nach einer Lungen-Operation auf dem Weg der Besserung befunden haben. Folgte nun ein Rückschlag? 

Anzeige

Nach Informationen von OE 24 soll sich der Gesundheitszustand von Niki Lauda wieder verschlechtert haben. Lauda war zuvor in einem Wiener Krankenhaus eine Lunge transplantiert worden und nach dieser OP soll es ihm zunächst wieder besser gegangen sein.

Das Nachrichtenportal aus Österreich schreibt nun aber: „Hieß es Anfang der Woche noch, dass alle Organe funktionieren würden, dürfte die Niere Probleme machen. Lauda hängt am Dialysekatheter. Die neue Lunge sei vom Körper noch nicht angenommen worden."

Mehr zu Niki Lauda

Noch am vergangenen Mittwoch erklärte Professor Christian Hengstenberg, Leiter Kardiologie an der Wiener Klinik: „Herr Lauda ist wieder bei vollem Bewusstsein, alle Organe funktionieren. Der Verlauf ist sehr erfreulich. Wir freuen uns, dass alles stabil ist. Wir sind genau im Ziel und hoffen, dass es so weitergeht.“

Vor allem die ersten Wochen und auch Monate nach solch einer OP werden als kritische Phase eingestuft. Denn die Gefahr einer Abstoßung soll im ersten Jahr am höchsten sein.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt