07. Juli 2018 / 15:56 Uhr

Bericht: Yarmolenko vor BVB-Abgang – Gespräche mit England-Klub?

Bericht: Yarmolenko vor BVB-Abgang – Gespräche mit England-Klub?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Wechsel zu West Ham? Andrey Yarmolenko kam erst im vergangenen Jahr aus Kiew zum BVB.
Wechsel zu West Ham? Andrey Yarmolenko kam erst im vergangenen Jahr aus Kiew zum BVB. © Getty
Anzeige

Das ist eine Überraschung: Andrey Yarmolenko könnte laut Medienberichten noch in diesem Sommer Borussia Dortmund verlassen. Der BVB soll ihn für Gespräche freigestellt haben. Sein Ziel könnte ein Premier-League-Klub sein.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ist er das erste Opfer von Lucien Favre? Der neue Trainer von Borussia Dortmund soll nicht mehr mit Andrey Yarmolenko planen. Nach übereinstimmenden Medienberichten fehlte der BVB-Außenstürmer beim Laktattest der Dortmunder am Samstag – offenbar, damit er mit anderen Klubs sprechen kann. Es ist von einer Freistellung die Rede. Der 25-Millionen-Euro-Neuzugang von Dynamo Kiew soll Kandidat beim Premier-League-Klub West Ham United sein. Beim BVB müsste er in der kommenden Spielzeit mit Christian Pulisic und Frankfurt-Neuzugang Marius Wolf um seinen Platz auf seiner rechten Angriffseite kämpfen.

Yarmolenko kam erst im Vorjahr von Dynamo Kiew zu den Westfalen. Der 28-Jährige begann unter Peter Bosz stark, erzielte in der ersten Saisonhälfte insgesamt sechs Tore in Bundesliga, Pokal und Champions League. Später kam der Neuzugang aus der Ukraine unter Peter Stöger jedoch kaum mehr zum Einsatz – auch, weil ihm eine hartnäckige Fußverletzung zu schaffen machte. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2021.

BVB: Favre kündigt 'Bewegung im Kader' an

West Ham stellt Kader neu auf

Spielt er in der kommenden Saison in der Premier League? West Ham stellt sich unter Trainerlegende Manuel Pellegrini (früher bei Manchester City) neu auf und baut seinen Kader um. Rechtsverteidiger Ryan Fredericks (Fulham, ablösefrei), Torwart Lukasz Fabianski (Swansea, 8 Mio. Euro) und Innenverteidiger Issa Diop (Toulouse, 25 Mio.) sind schon da, weitere Stars sollen kommen. Neben Yarmolenko steht unter anderem der frühere Arsenal-Mittelfeldspieler Jack Wilshere im Fokus. Gespräche mit dem ablösefreien Nationalspieler sollen bereits weit fortgeschritten sein.

Karriere in Bildern: Das ist Andrey Yarmolenko

Zur Galerie
Anzeige

Hier abstimmen: Schreibt Favre in Dortmund eine Erfolgsgeschichte?


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt