Dynamo Dresden RB Leipzig DFB-Pokal Die roten Bullen stehen nach der Niederlage auf dem Rasen. Dynamo Dresden hatte in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen RB Leipzig 5:4 nach Elfmeterschießen gewonnen. Dann landete ein abgetrennter Kuhkopf im Stadioninnenraum. © DPA
Dynamo Dresden RB Leipzig DFB-Pokal

Berufungsverhandlung im Bullenkopf-Skandal am 18. Januar

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Die Berufungsverhandlung gegen den Teilausschluss der Zuschauer bei einem Heimspiel und 60 000 Euro Strafe gegen Dynamo Dresden wegen des sogenannten Bullenkopfwurfs findet am 18. Januar 2017 statt. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag bekannt. Das DFB-Bundesgericht wird sich unter Leitung des Vorsitzenden Achim Späth ab 10 Uhr in Frankfurt/Main mit dem Fall befassen. Sowohl Zweitligist Dynamo Dresden, der die Strafe als zu hoch empfindet, als auch der DFB-Kontrollausschuss hatten fristgerecht Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts vom 7. November 2016 eingelegt.

Den ganzen Artikel und weitere Infos zu Rasenballsport finden die Fans hier.

Region/Leipzig Region/Dresden RB Leipzig SG Dynamo Dresden RB Leipzig (Herren) SG Dynamo Dresden (Herren) Fussball DFB-Pokal

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige