09. September 2018 / 19:43 Uhr

Beuke schießt den SC Twistringen zum Last-Minute-Sieg

Beuke schießt den SC Twistringen zum Last-Minute-Sieg

Sven Herrmann
Simon Beuke SCT
Twistringens Simon Beuke erzielte in der Nachspielzeit den 3:2-Siegtreffer. © Tobias Denne
Anzeige

In der Nachspielzeit trifft Simon Beuke zum 3:2 für den SC Twistringen beim TSV Mühlenfeld

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Schlussphase der Fußball-Bezirksliga-Partie des SC Twistringen beim TSV Mühlenfeld hatte es wahrlich in sich: Nach einer scheinbar sicheren 2:0-Führung des SCT erzielten die Gastgeber erst spät den Ausgleich, um dann nach einem Kopfballtreffer von Simon Beuke in der Nachspielzeit doch noch als Verlierer den Platz zu verlassen. Dazu verloren die Mühlenfelder in den hektischen letzten Minuten auch noch Domenique Kronberger nach dessen Gelb-Roter Karte. Die erste halbe Stunde gehörte den Twistringern, die durch einen Doppelpack von Christoph Hainke in Führung gingen. Lennart Bors hatte in beiden Fällen die Vorarbeit geleistet und Hainke dann eiskalt vollstreckt (14., 30.). Quasi mit dem Pausenpfiff hätte Philipp Meyer nach einem Eckball noch erhöhen können. Doch anstatt den Kopf hinzuhalten, versuchte der Mittelfeldakteur es mit dem Fuß und vergab (45.). „Wir standen hinten sehr gut und haben klar mit 2:0 geführt. Nach der Halbzeit sind wir hektisch geworden und haben uns viele unnötige Ballverluste geleistet“, erklärte SCT-Co-Trainer Thomas Thiede den Leistungseinbruch in den zweiten 45 Minuten.

Lennart Bors traf in der 65. Minute nach Pass von Danny Lange zwar ins gegnerische Tor, doch Schiedsrichter Tekin Gürses entschied auf Abseits. Mit ihrer ersten richtigen Torchance gelang den Platzherren durch Justin Wesley Drechsler der Anschluss (77.). Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit erzielten die Mühlenfelder durch einen von Thorben Deepe verursachten und von Tizian Scharnhorst verwandelten Strafstoß gar den Ausgleich (88.). „Der Elfmeter war unberechtigt, doch wir haben regelrecht um die Gegentreffer gebettelt“, ergänzte Thiede, der sich aber doch noch über ein Twistringer Happy End freuen konnte. Langes Freistoß köpfte ein Akteur der Gastgeber vor die Füße von Christoph Harms, der erneut flankte. Beuke stand goldrichtig und köpfte über TSV-Keeper Carsten Müller hinweg zum Siegtor ein (90.+3). Nach einem Scharmützel mit Lange sah Mühlenfelds Domenique Kronberger schließlich noch Gelb-Rot (90.+4). „Nach dem Spiel war der Jubel groß. Wir wissen, dass wir in unseren Leistungen noch Schwankungen haben. Dennoch läuft es gut und wir schnüffeln in der oberen Hälfte der Tabelle“, freute sich Thiede.

Mehr zur Bezirksliga Hannover 1
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt