17. Juni 2018 / 20:36 Uhr

Bezirksliga 1: Reislingen, Mörse und Wahrenholz feiern Kantersiege

Bezirksliga 1: Reislingen, Mörse und Wahrenholz feiern Kantersiege

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Foto: Lea Rebuschat, Fußball, Herren, Bezirksliga, SV Calberlah-SV ReislingenNeuhaus
Foto: Lea Rebuschat, Fußball, Herren, Bezirksliga, SV Calberlah-SV ReislingenNeuhaus © Copyright by Photowerk Lea Rebuschat lr
Anzeige

9:0, 6:0 und 5:0! Drei Schützenfeste in der Bezirksliga 1 Braunschweig

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Schützenfeste zum Saisonfinale der Fußball-Bezirksliga: Meister Reislingen (6:0 in Calberlah), Mörse (5:0 gegen Gamsen) und Wahrenholz (9:0 bei Holzland) feierten Kantersiege.

SV Calberlah – SV Reislingen/Neuhaus 0:6 (0:2). Calberlah trat aufgrund der Mannschaftsfahrt fast nur mit Spielern aus der Reserve an. „Sie haben sich wacker geschlagen “, lobte SVC-Akteur Phillip Lohmann. Letztlich war die individuelle Qualität der Gäste aber zu groß. Trotzdem sagte Reislingens Co-Trainer Björn Stiller, der wie Abwehrroutinier Markus Cyrys seinen Abschied gab: „Zur Pause hat sich der hohe Sieg noch nicht abgezeichnet.“

Calberlah: Stock – Wagenmann – Bleistein, Kram, Tschritter, Blume (70. Schwab) – Lohmann (70. Freisinger), von Spiczak-Brzezinski (75. Peier), Greszik, Fischer – M. Plagge.

Reislingen: Lettau – Baltrusch, Brechbühler, Krause, Cyrys (81. Löwner) – Cinquino, Menzel, Vandreike, Karatas (66. Krassow), M. Lauriola – Friedrich (46. Thies).

Tore: 0:1 (4.) M. Lauriola, 0:2 (30.) Karatas, 0:3 (53.) M. Lauriola, 0:4 (66.) Cinquino, 0:5 (80.) Krause, 0:6 (87.) Löwner.

Foto: Lea Rebuschat, Fußball, Herren, Bezirksliga, SV Calberlah-SV ReislingenNeuhaus Zur Galerie
Foto: Lea Rebuschat, Fußball, Herren, Bezirksliga, SV Calberlah-SV ReislingenNeuhaus ©
Anzeige

SG Mörse – MTV Gamsen 5:0 (2:0). Zu Beginn sah es gar nicht so schlecht aus für den Vizemeister. „Wir hätten in Hälfte eins zwei, drei Tore machen müssen“, so MTV-Trainer Ralf Ende. Als die Treffer auf der anderen Seite fielen, bröckelte Gamsens Widerstand. „Wir sind von Minute zu Minute besser ins Spiel gekommen“, freute sich TSG-Trainer Marco Ament.

TSG: Loock – Hoffmann, M. Poguntke, Gritzka, Swoboda – N. Poguntke (80. Schmelk), Schulze – Hampel (71. Muradyan), Krause, Simic (59. Seeger) – Zick.

MTV: Filikidi – Torres, Zaeefi (10. Siebert), Michel, Keller – Fronk, Jallow, Sawt-schenko, Nemr – Wagenmann (49. Grunau), Krasniqi (57. Emmermann). Tore: 1:0 (32.) Zick, 2:0 (45.) Hampel, 3:0 (52.) Krause, 4:0 (60.) Krause, 5:0 (66.) Zick.

STV Holzland – VfL Wahrenholz 0:9 (0:8). Während Holzland größtenteils die Reserve aufbot, weil die Erste um Trainer Thomas Schielke auf Abschlussfahrt war, wollte der VfL „nach Helmstedts Rückzug unbedingt auch sportlich die Klasse halten“, so Interimstrainer Jens Sölter. Das war von Beginn an zu spüren, Holzland war chancenlos. „Beim STV hat aber niemand den Kopf hängen lassen“, betonte Sölter. STV-Spielertrainer Thore Schütt, der sonst die Zweite coacht, gab zu: „Dass es so deutlich wird, hätte ich nicht gedacht.“

STV: Lorenz (33. Schiffers) – Pilkenroth, Rittmeier (63. Windorpski), Schütt, Pohlan – Drewitz, Kahlert (81. Weigert) – Sauermann, Pries, Stendel – Reichard.

VfL: Herz – Müller, Germer, Reitmeier, Fricke – J. Koch, Neumann – Soika (57. Garz), Meyer, L. Camehl (76. Sölter) – Jfeily (76. Vespermann).Tore: 0:1 (5.) Jfeily, 0:2 (8.) Neumann, 0:3 (14.) L. Camehl, 0:4 (20.) Reitmeier, 0:5 (23.) Reitmeier, 0:6 (25.) Jfeily, 0:7 (33.) Germer, 0:8 (36.) Jfeily, 0:9 (90.) Garz.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt