Auf der Tribüne lernten sie für die Schule, in ihren Spielen waren sie trotzdem hellwach: Vecheldes A-Junioren. Auf der Tribüne lernten sie für die Schule, in ihren Spielen waren sie trotzdem hellwach: Vecheldes A-Junioren. ©
Auf der Tribüne lernten sie für die Schule, in ihren Spielen waren sie trotzdem hellwach: Vecheldes A-Junioren.

Bezirkstitel! Vechelde und VfB eiskalt

Wenn es läuft, gelingt sogar sowas. Vecheldes A-Jugend-Kicker Frederik Falb schaffte bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft das Kunststück, den Torwart des Gegners mit einem Schuss mit der Hacke zu tunneln. Er schnappte sich mit seinem Team den Titel und darf zur Niedersachsenmeisterschaft. Über den gleichen Erfolg freute sich der VfB Peine, er gewann den Bezirkstitel bei den B-Junioren.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

A-Jugend

Weniger Schnörkel, mehr Erfolg - Vecheldes Rezept ging auf. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen schnappte sich der Landesligist den Bezirkstitel. „Martin Depner, der Vater unseres Torjägers Tim, hat es auf den Punkt gebracht: Bei allen anderen Teams hat immer mindestens einer herausgestochen, der auch mal wilde Sau mit dem Ball gespielt hat, aber wir haben am effektivsten und abgeklärtesten gespielt, gut von hinten aufgebaut und unsere Chancen eiskalt genutzt“, freute sich Arminia-Trainer Marc Hölemann über den Erfolg.

Aus dem Spiel heraus kassierten die Vechelder bei ihren drei Gruppensiegen nicht einmal ein Gegentor, nur Kreisligist Leinetal traf zum 1:2 per Strafstoß. Ihr bestes Spiel zeigte die Arminia im Halbfinale. „Da haben die Jungs auf den Punkt ihre Top-Leistung abgerufen“, freute sich Coach Hölemann über den 2:1-Erfolg gegen Turnier-Mitfavorit Union Salzgitter. Das gab Selbstvertrauen fürs Finale.

Mit 3:0 fegten die Vechelder dort die JSG Schöningen vom Feld. Zum Feiern waren sie allerdings zu kaputt. Außerdem: „Bei einigen Jungs standen am nächsten Tag Klausuren an. Die haben sogar auf der Tribüne Mathe oder Geschichte geübt“, verriet Hölemann.

Für die Arminia trafen Michael Hiltner (3), Tim Depner (4), Jeldrik Moldenhauer, Frederik Falb, Lukas Stolecki und Constantin Horaiske.

B-Jugend

Erst gab es Feinkost auf dem Feld, dann Schnellkost zur Belohnung: Trainer Steffen John lud seine Landesliga-Kicker vom VfB Peine ausnahmsweise zu Mc Donalds ein. Sein Team hatte sich mit nur einem Gruppen-Ausrutscher den Bezirkstitel geschnappt. „Wir waren die spielstärkste Truppe, sehr effizient vorm Tor und haben sehr gut verteidigt. Wir hatten uns was ausgerechnet, aber dass es so gut läuft, damit hatte ich nicht gerechnet“, bilanzierte der Coach zufrieden. Im Finale dominierten die Peiner den Turnier-Favoriten 1. SC Göttingen. Eren Kocak und Umid Atay trafen zum 2:0-Sieg gegen den Niedersachsenligisten.

Auf die beiden war auch im Halbfinale Verlass gewesen, in einer spannenden Partie gegen den MTV Wolfenbüttel stand es bis zwei Minuten vor Schluss 1:1, dann trafen Eren Kocak und Umit Atay nach Kontern zum 3:1-Sieg. Die Peiner lösten damit das Niedersachsen-Meisterschaft-Ticket. „Das ist etwas besonderes“, freute sich Trainer John.

C-Jugend

Dem VfB Peine nützte auch der höchste Turnier-Sieg beim 8:0-Schützenfest gegen die JSG Helmstedt nichts. „Ich wäre lieber weitergekommen“, kommentierte VfB-Trainer Timo Noske das ärgerliche Gruppen-Aus. Denn machbar gewesen sei das Halbfinale. Im entscheidenden Spiel gegen Landesliga-Rivale Lupo Martini Wolfsburg führten die Peiner nach einem Blitztor von Len Finger nach 30 Sekunden bereits 1:0. Das hätte gereicht. Doch erst vergaben die VfBer gute Chancen und dann ließen sie sich noch auskontern. Lupo drehte die Partie und warf die Peiner mit einem 2:1 raus. Zuvor hatte der VfB dem späteren Bezirksmeister BSC Acosta schon zum 1:3 gratulieren müssen. „Die ersten drei Minuten haben wir verpennt, das hat gereicht, um 0:2 zurückzuliegen“, bedauerte Noske. Immerhin: Aladin Capli schoss den VfB zum 1:0-Sieg im Spiel um Platz fünf gegen die SV Gifhorn.

Das sind die Gegner bei der Landesmeisterschaft:

Wer wird Futsal-Landesmeister? Vecheldes A-Junioren kämpfen am Samstag ab 11 Uhr in Emmerthal mit der JSG Schöningen, Arminia Hannover, JFV Calenberger Land, TV Meckelfeld, SV Drochtersen/Assel, SG Harpstedt und dem SV Brake um den Titel. Für Arminen-Coach Marc Hölemann ist schon die Teilnahme ein Erfolg. „Einen Futsal-Bezirksmeister gab es noch nie bei Arminia. Wir sind stolz, unseren Verein dort gegen hochklassige und starke Gegner vertreten zu können.“

Die B-Junioren des VfB Peine sind Sonntag, ab 11 Uhr in Emmerthal dran. Ihre Kontrahenten heißen 1. SC Göttingen 05, JFV Calenberger Land, JSG Hilligsfeld/Afferde/Tündern, JFV Verden/Brunsbrock, JSG Barskamp/Dahlenburg, VfL Stenum und SG Friesdrichsfehn. Die Ersten und Zweiten lösen das Ticket sich für die Norddeutsche Meisterschaft in Hamburg-Wandsbek.

Region/Peine

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige