01. September 2018 / 22:30 Uhr

BG Göttingen schlägt PS Karlsruhe Lions im Testspiel deutlich

BG Göttingen schlägt PS Karlsruhe Lions im Testspiel deutlich

Eduard Warda
Michael Stockton war bei den Veilchen einmal mehr der überragende Spieler.
Michael Stockton war bei den Veilchen einmal mehr der überragende Spieler. © Pförtner
Anzeige

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat am Sonnabendabend auch das zweite nichtöffentliche Testspiel in drei Tagen für sich entschieden. Beim 96:61 (49:26)-Erfolg gegen den Zweitligisten PS Karlsruhe Lions aus der Pro A war eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Sieg gegen die Hamburg Towers zu sehen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Aus aktuellem Anlass zog zunächst der schick gebrandete Bus des Zweitligisten, vor dem Basketballzentrum parkend, den Blick auf sich: „We bleed blue“, stand auf der Motorhaube. Die BG muss sich nicht grämen – bald hat sie ihren eigenen Bus, die Fans im Mosaik-Logo immer dabei, und die haben auch noch „Veilchen im Blut“, so ein vergangener BG-Slogan.

Auf dem Parkett kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel als in der Partie am Donnerstag gegen Hamburg. Zumindest zog sie nach einem Fahrkartenfestival beider Teams, das fast schon tragikomische Züge anzunehmen drohte, recht souverän davon: Aus einem 3:4 (6.) machte der Gastgeber ein 14:4 (7.), wobei vor allem der ansatzlose Dreier von Tre Coggins zu gefallen wusste.

Veilchen werfen 16 Dreier

Insgesamt markierten die Veilchen 16 erfolgreiche Dreier, die meisten warf Derek Willis, der am Ende nur knapp hinter Michael Stockton zweiteffektivster BG-Spieler war. Eins wurde auch klar: Wenn Willis und Mihajlo Andric auf dem Parkett stehen, hat das BG-Spiel viel Struktur.

Der Rest der Partie ist eigentlich schnell erzählt: Die BG zog unwiderstehlich davon, erhielt allerdings auch nicht allzuviel Gegenwehr. Karlsruhe wirkte bisweilen hektisch und wenig eingespielt. Lediglich Filmore Beck und Olando Parker wussten zu überzeugen.

BG Göttingen - PS Karlsruhe Lions

Zur Galerie
Anzeige

Über ein 14:9 (!) nach dem ersten Viertel ging es mit drei erfolgreichen Dreiern in Folge über ein 43:19 zur Pause bis zu einer 70:45-Führung vor dem Schlussdurchgang. In diesem stellte Mathis Mönninghoff seine Dreier-Stärke unter Beweis und Dominic Lockhart seine 1A-Physis. Stephan Haukohl sollte so gut wie möglich seine momentane Form konservieren.

Zwei Hingucker hatten sich die Veilchen noch für die letzte Minute aufgehoben: Die Zaubermaus Coggins zwirbelte, mit dem Rücken zum Korb fallend, einen eingedrehten Korbleger in die Reuse, und Willis beendete die Testpartie mit einem blitzsauberen Dreier zum Endstand. Kurios: Darius Carter ging komplett leer aus.

Roijakkers: Defense aggressiver als im vergangenen Jahr

„Wir sind in der Defense aggressiver als letztes Jahr, ganz einfach auch, weil wir eine bessere Spannweite haben. Wir decken viel Raum ab“, resümierte BG-Trainer Johan Roijakkers nach der Partie. Doch es war längst nicht alles Gold, was glänzte, fand er: „Im ersten und zweiten Viertel haben wir zusammen genommen sieben Minuten mit der Intensität gespielt, die wir in der BBL brauchen.“

Nach wie vor habe die Mannschaft ein kleines Problem, in die Partie hineinzukommen: „Wir brauchen immer noch einige Minuten, die nötige Intensität zu finden. Darauf haben wir im Training den Fokus gelegt. Wir sprinten nicht, wir laufen.“

Drei Testspiele in Polen

Am Donnerstag geht es zu drei Testspielen nach Polen, bis auf Henning Ballhausen (Knie) sind alle Spieler dabei, auch Jacob Albrecht, der noch etwas Zeit benötige, sich an das Niveau zu gewöhnen, so Roijakkers. Gespielt wird in Thorn, Gegner sind von Freitag bis Sonntag Thorn, Danzig und Primorska.

Gereist wird übrigens im Flieger. Aber nicht im BG-Teamflugzeug, wie Roijakkers sofort klar stellte. Jetzt kommt erst mal der eigene Teambus –mit den gebrandeten Fans drauf. – Punkte BG: Coggins (15 Punkte/3 Dreier), Lockhart (6, 5 Assists), Kramer (5), Williams (13/2 Dreier), Carter, Andric (6/2), Mönninghoff (8/2, 5 Rebounds), Stockton (16, 5 Assists), Larysz, Willis (16/4, 5 Rebounds), Haukohl (10/3), Grüttner (1).

Mehr zur BG Göttingen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt