Der Babelsberger Leonard Koch (l.) im Zweikampf mit Neustrelitz-Akteur Arbnor Dervishaj. Der Babelsberger Leonard Koch (l.) im Zweikampf mit Neustrelitz-Akteur Arbnor Dervishaj. © Jan Kuppert
Der Babelsberger Leonard Koch (l.) im Zweikampf mit Neustrelitz-Akteur Arbnor Dervishaj.

Bitteres Ende: Gegentor in der Nachspielzeit verhindert Sieg der TSG Neustrelitz

1:1 beim SV Babelsberg: Pascal Eggert brachte die Mecklenburger im Regionalliga-Spiel spät in Führung, doch dann kam Lukas Wilton.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bitteres Ende einer guten Vorstellung am Mittwochabend für die TSG Neustrelitz: Pascal Eggert hatte die Mecklenburger nach 89 Minuten im Spiel der Regionalliga Nordost beim SV Babelsberg in Führung gebracht. Allerdings verhinderten die Gastgeber in der vierten Minute der Nachspielzeit mit dem 1:1-Endstand den zweiten Saisonsieg der TSG-Elf. Positiv: Die Niederlagenserie von sechs Spielen in der Liga ist gestoppt.

Die Neustrelitzer durften sich bei ihrem Torhüter Norman Quindt bedanken, in der Anfangsphase nicht in Rückstand zu geraten. Er war bei mehreren Abschlüssen der Babelsberger aufmerksam. Nach knapp einer halben Stunde hatte George Kelbel die beste TSG-Chance im ersten Durchgang. Der Stürmer verfehlte nach einem Sololauf den Kasten der Brandenburger.

Nach dem Seitenwechsel gaben die Hausherren weiter den Ton an, aber auch Neustrelitz setzte in der Offensive einige Nadelstiche. So traf Lincoln Assinouko (71.) aus Nahdistanz die Torlatte. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit köpfte Teamkamerad Pascal Eggert die TSG-Führung. Mit den drei Punkten wurde es allerdings nichts, da Lukas Wilton (90. +4) dem SV Babelsberg mit dem 1:1 einen Zähler rettete. Im Gegenzug hatte Torschütze Eggert sogar die erneute Führung auf dem Fuß, vergab jedoch.

TSG-Coach Achim Hollerieth sprach von einem "sehr guten Auswärtsspiel" seiner Truppe. Enttäuscht war er nur darüber, den Sieg verpasst zu haben: "Nach dem Spielverlauf sind wir enttäuscht, dass es nicht zum Dreier gereicht hat."

Seine Schützlinge liegen nach zehn Spieltagen mit vier Punkten auf dem letzten Tabellenrang. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt vier Zähler. Am kommenden Sonnabend steht für die Neustrelitzer die Landespokalpartie beim SV Waren 09 (Landesklasse III) an.

TSG Neustrelitz: Quindt – Okumura, Kalinowski, Luksik, Teklic – Marveggio (71. Duraj), Dervishaj – Abbruzzese (90.+ 2 Stoilov), Kelbel, Eggert – Assinouko (85. Wissutschek).
Tore: 0:1 Eggert (89.), 1:1 Wilton (90. +4).
Zuschauer: 1295.

TSG Neustrelitz (Herren) SV Babelsberg 03 (Herren) TSG Neustrelitz Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Westmecklenburg/Seenplatte Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige