11. Oktober 2018 / 13:20 Uhr

"Blankes Entsetzen": So reagiert Rot-Weiß Gülitz auf den Trainer-Abgang

"Blankes Entsetzen": So reagiert Rot-Weiß Gülitz auf den Trainer-Abgang

Stefan Peglow
Der SV Rot-Weiß Gülitz unterliegt dem VfB Trebbin mit 1:5.
Lars Kruse ist nicht mehr Trainer des SV Rot-Weiß Gülitz. © Kevin Päplow
Anzeige

Landesklasse West: Der bisherige Trainer Lars Kruse schmiss nach der 1:5-Niederlage gegen den VfB Trebbin hin.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am vergangenen Sonnabend wurde das Kapitel „Lars Kruse – Trainer von Rot-Weiß Gülitz“ frühzeitig beendet. Nach der vierten Pleite im siebten Spiel und dem frühzeitigen Aus im diesjährigen Kreispokal traf es die Spieler, als wäre ein Blitz eingeschlagen. „In der Analyse nach der Begegnung verkündete der junge Trainer den anwesenden Spielern sein Aus und sorgte damit für großes Staunen beziehungsweise blankes Entsetzen“, erinnert sich Spieler Tony Hoppe. Er fügte an: „Trotz des Schocks muss es für uns weitergehen. Die Verantwortlichen des Vereins wünschen Lars persönlich und für seinen weiteren Werdegang maximale Erfolge und möchten sich bei ihm in aller Form bedanken, dass er die Mannschaft in der letzten Winterpause in einer schwierigen Situation übernommen und ihr wieder Leben eingehaucht hat.“

Lars Kruse fasste die Lage kurz und knapp zusammen: „Ich gehe im Guten und wünsche den Jungs, dass mein Abgang neue Kräfte für die kommenden Spiele freisetzt. Danke an den Verein, dass mein Entschluss respektiert wurde.“

In den kommenden Tagen wird es für die Spieler und Fans der Rot-Weißen interessant, wer die vakante Funktion übernehmen und daran arbeiten wird, mit der Landesklasse-Truppe den letzten Tabellenrang zu verlassen. Bis zum nächsten Pflichtspiel bleibt der Mannschaft um Kapitän Patrick Gruel noch eine Woche. Am Sonnabend, 20. Oktober, geht es dann zum Punktspiel bei Union Neuruppin.

In Bildern: Der SV Rot-Weiß Gülitz unterliegt dem VfB Trebbin mit 1:5.

Der SV Rot-Weiß Gülitz unterliegt dem VfB Trebbin mit 1:5. Zur Galerie
Der SV Rot-Weiß Gülitz unterliegt dem VfB Trebbin mit 1:5. © Kevin Päplow
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt