05. März 2018 / 10:33 Uhr

Blau-Weiß Zschachwitz kassiert 1:4-Niederlage bei Sachsenwerk

Blau-Weiß Zschachwitz kassiert 1:4-Niederlage bei Sachsenwerk

Jens Jahn
Rotations Felix Fichtelmann (Mitte) setzt sich gegen Aaron Wartenberg, Erik Förster und Christoph Thiele (v.l.) durch.
Rotations Felix Fichtelmann (Mitte) setzt sich gegen Aaron Wartenberg, Erik Förster und Christoph Thiele (v.l.) durch. © Steffen Manig
Anzeige

Rotation baut nach Sieg gegen Süd-West die Tabellenführung in der Sparkassenoberliga aus .

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. Da Blau-Weiß Zschachwitz am 17. Spieltag der Stadtoberliga beim SV Sachsenwerk eine 1:4 (0:2)-Niederlage kassierte, konnte der TSV Rotation seine Führung im Klassement ausbauen. Die Kicker von der Eisenberger Straße besiegten den FV Süd-West mit 4:2 (2:0). Erik Wernicke (11., 50.), Norbert Pach (34.) sowie David Schmitt (72.) trafen für den Spitzenreiter. Für Süd-West waren Christoph Thiele (55.) und Aaron Wartenberg (74.) erfolgreich. Die klare Niederlage der Zschachwitzer beim SV Sachsenwerk überraschte sogar deren Coach Matthias Fischer: „Das es so gut läuft, hätte ich nicht geahnt. Aber die Gäste kamen mit dem Hartplatz nicht so gut zurecht, außerdem fehlte Torjäger Tom Winter. Wir haben aggressiv und bissig agiert, ganz anders als in der Vorwoche gegen Rotation.“ Der 18-jährige Marc Sawusch (10.), Alexander Münn (39., 60.) und Benjamin Hocke (75.) waren die Schützen für das Siegerteam – Rick Willy Schmidt blieb nur der Ehrentreffer in der 65. Minute.

DURCHKLICKEN: Rotation vs. Dresden Süd-West

Zur Galerie
Anzeige

Sein Trainer-Debüt gab Tilo Kiontke bei Eintracht Dobritz. Der 46-Jährige war einst als Spieler bei diversen Klubs wie in Bischofswerda, Riesa oder Laubegast aktiv und hatte im Winter das Traineramt in Dobritz übernommen. Sein Vorgänger Jens Frenzel war kurz nach der Hallenmeisterschaftsvorrunde entlassen wurden. Zwar endete das Debüt für Kiontke in Cossebaude mit einer 0:1 (0:0)-Niederlage, doch er holte sich jede Menge Lob bei seinem gegnerischen Trainer Dirk Hartmann ab: „Dobritz hat aggressiv agiert und immer mit spielerischen Mitteln versucht, erfolgreich zu sein.“

Der FV Laubegast II kam bei den Sportfreunden 01 Nord zum ersten Saisonsieg und gab damit die Rote Laterne an den Gegner ab. Daniel Donath (2.) und sein Namensvetter Danny Donath (27.) trafen für die Landesklasse-Reserve. Neuzugang Marcel Kramer, im Winter von den Sportfreunden gekommen, traf bei seinem Punktspieldebüt für den VfB Hellerau-Klotzsche (8.). Robert Zwintzscher versenkte in der 85. Minute einen Elfmeter zum 2:0 (1:0)-Sieg in Loschwitz.

2:2 trennten sich die Post und Helios. Die Gäste zogen durch Sören Keil nach einer Viertelstunde in Front. Die Postler Markus Machate (28.) und Ronny Hölzel 60 Sekunden vor dem Pausenpfiff wendeten zunächst das Blatt. Zum Endstand egalisierte Tommy Grothe per Handelfmeter in der 71. Minute.

Radeberg besiegte die Spielvereinigung Löbtau mit 4:2 (2:1) durch Tore von Mike Hirsch (2), Florian Palme sowie Mark Abdin. Rutger Nagel (Foulelfmeter und Matthias Mark trugen sich für Löbtau Schützen ins Spielprotokoll ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt