08. September 2017 / 10:07 Uhr

Bornaer SV tritt gegen das Topteam vom FC Blau-Weiß Leipzig an

Bornaer SV tritt gegen das Topteam vom FC Blau-Weiß Leipzig an

Heiko Henschel
Eine Szene aus der vergangenen Saison: der Leipziger Stephan im Zweikampf mit Bornas Rentzsch
Eine Szene aus der vergangenen Saison: der Leipziger Stephan im Zweikampf mit Bornas Rentzsch © Jens Paul Taubert
Anzeige

Nach zwei klaren Niederlagen in der Vorsaison möchte die Elf von Marco Gruhne endlich punkten. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Borna. Nicht immer wird so heiß gegessen wie gekocht wurde. Erneute negative Vorfälle beim Aufeinandertreffen der Fußball-Landesklassisten Roter Stern Leipzig und Bornaer SV sind trotz gewöhnungsbedürftiger Randerscheinungen erfreulicherweise ausgeblieben. Die Deeskalationsstrategie auf beiden Seiten trug offensichtlich Früchte. Dass der BSV vor zwei Wochen mit dem 2:2 noch etwas Zählbares aus dem Hexenkessel entführte, ist ein angenehmer Nebeneffekt. Ebenfalls aus der Messestadt kommt der nächste Gegner der Schwarz-Gelben. Im Rahmen des 4. Spieltages gastiert am Samstag um 15 Uhr der FC Blau-Weiß Leipzig im Rudolf-Harbig-Stadion. Das Duell Siebenter gegen Vierter in der noch jungen Tabelle.

Bei den Blau-Weißen ist das VfK aus dem Namen verschwunden, ein Vereins-Zusammenschluss mit TuB und United FC war der Grund. Wobei das Team aus Kleinzschocher auch ohne Bündelung dieser Kräfte zum engeren Favoritenkreis in der laufenden Serie gehört hätte. Selbst wenn es vor vierzehn Tagen nur zu einer Nullnummer gegen Krostitz reichte, der 8:0-Sieg zuvor bei Rotation 1950 und selbst das unglückliche Ausscheiden im Landespokal beim 1:2 gegen Oberligist Plauen sorgten allemal für Furore. Da wissen die Wyhrastädter ganz genau, wo der Hammer hängt.

BILDER vom Spiel zwischen den Sternen und Borna

Zur Galerie
Anzeige

Zumal in der Vorsaison beim 2:4 und 0:6 nichts zu holen war. Eine Umkehr dieses Trends hat sich Bornas Trainer Marco Gruhne mit seiner Truppe auf die Fahnen geschrieben: „Dafür müssen wir allerdings Vollgas geben und einen Sahne-Tag erwischen. Gepaart mit taktischer Disziplin, Kompaktheit und Leidenschaft. Blau-Weiß ist für mich die stärkste Mannschaft der Staffel und gegen uns klarer Favorit. Doch wir kennen keine Angst, haben gut trainiert und werden uns zu Hause nach Kräften wehren.“ Christopher Schröder, Roy Treibl und eventuell Nico Winkler kehren in den Kader zurück.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt