15. April 2018 / 21:08 Uhr

Borussia Hannover führt beim TSV Luthe mit 2:0, dann kommt die Nachspielzeit

Borussia Hannover führt beim TSV Luthe mit 2:0, dann kommt die Nachspielzeit

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Markus Stockum (links) freut sich mit dem Torschützen Steffen Eickemeier über das 1:0.
Markus Stockum erzielte in der Nachspielzeit den Anschlusstreffer. © Christian Hanke
Anzeige

Nach fünf Niederlagen in Serie hätte der SV Borussia Hannover im Abstiegskampf der Bezirksliga 2 dringend Punkte gebraucht. Doch beim TSV Luthe verspielten die Borussen in der Nachspielzeit eine 2:0-Führung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

"Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße", kommentierte Borussia-Trainer Guido Schustereit die Schlussphase kurz und knapp. Seine Mannschaft - stark abstiegsbedroht - hatte gegen den ebenfalls gefährdeten TSV Luthe in der Nachspielzeit noch eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben. "Der 2:2-Ausgleich hat das Spiel auf den Kopf gestellt", ärgerte sich Schustereit. Die Borussen hatten zuletzt fünfmal in Serie verloren und 1:19 Tore kassiert.

​Katastrophales Aufbauspiel

Bis zur 90. Minute lief bei den Gästen noch alles nach Plan. Abel Tedros hatte die Borussen (50., 66.) in Führung geschossen. Die Luther zeigten nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte einen schwachen zweiten Durchgang. „Unser Aufbauspiel war katastrophal. Und nach dem 0:2 dachte ich, das wird nichts mehr", ärgerte sich Luthes Trainer Axel Trebing.

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Das Spiel war manchmal zum Hände-über-den-Kopf-schlagen oder nicht mit anzusehen. Zur Galerie
Das Spiel war manchmal zum Hände-über-den-Kopf-schlagen oder nicht mit anzusehen. ©
Anzeige

Doch Trebings Mannschaft schlug noch zurück. Markus Stockum drosch zunächst einen abgeprallten Ball zum 1:2 in die Maschen, ehe Steffen Eickemeier, selbst gefoult worden, den fälligen Elfmeter in der dritten Minute der Nachspielzeit zum 2:2 verwandelte. "Das war eine kuriose Szene, in der wir sehr viel Pech hatten", sagte Schustereit.

​Hartl sieht Rot

Die Borussen rutschen damit auf den vorletzten Platz ab. Viel mehr ärgerte sich Schustereit aber darüber, dass er zudem noch zwei wichtige Spieler verlor. Waldemar Müller musste nach einem Tritt ins Gesicht mit einem Cut ausgewechselt werden. Die Wunde wurde später im Krankenhaus genäht. "Das Foul hätte eigentlich eine rote Karte zur Folge haben müssen", meinte Schustereit. In der Nachspielzeit sah schließlich zu allem Überfluss auch noch Angelino Hartl wegen Nachtretens die rote Karte.

Mehr zur Bezirksliga 2

Die Luther freuten sich indes, immerhin noch einen Punkt aus der Partie mitgenommen zu haben. „Ich bin super zufrieden, dass wir wenigstens noch einen Punkt geholt haben“, sagte Trebing. „Das ist schon sehr glücklich gewesen.“

Von Sascha Priesemann und Dirk Herrmann

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt