Auch Frederic Schütze (r.) fehlt dem OFC in Bernau © Andreas Ramlow

Brandenburgliga: Oranienburger FC gastiert beim starken Aufsteiger

Brandenburgliga: Im Freitagabendspiel ist der vom Verletzungspech gebeutelte OFC in Bernau gefordert. Trainer Hans Oertwig sieht sein Team in der Rolle des Außenseiters.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bereits am Freitagabend greift der Oranienburger FC Eintracht in den 7. Spieltag der Fußball-Brandenburgliga ein. Ab 19.30 Uhr gastiert das Team von OFC-Trainer Hans Oertwig bei Aufsteiger FSV Bernau. Allerdings sieht sich Gästecoach Oertwig dabei in der Außenseiterrolle. „Der FSV ist mit dem vorhandenen Kader nicht wirklich ein Aufsteiger. Dennoch werden wir die Außenseiterrolle annehmen und versuchen, etwas zu holen.“ Zudem wird Hans Oertwig auf einige ehemalige Spieler seiner Trainerlaufbahn treffen. "Amuri, Heidrich und Machut hatte ich in früheren Jahren unter meinen Fittichen, gute Jungs und tolle Spieler."

Viele Ausfälle beim OFC

Personell muss der OFC dabei auf etliche Stammkräfte wie Fabian Lenz, Alex Popescu, Eric Heßler sowie Alex und Frederic Schütze verzichten. Die Einsätze von Kevin Czasch und Sascha Rentmeister sind fraglich.

Wer den Kreisstadt-Club aus Oberhavel trainierte, saß meist fest im Sattel. Sieben Übungsleiter haben sich in den vergangenen 15 Jahren beim Oranienburger FC Eintracht versucht. Einer war sogar zweimal da. In der Saison 2018/2019 wird es einen neuen OFC-Trainer geben, denn Hans Oertwig bestreitet seine letzte Saison in Oranienburg. Der Sportbuzzer hat alle Oranienburger Trainer seit 2002 im Überblick.

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim Oranienburger FC Eintracht 1901 FSV Bernau Verbandsliga Brandenburg Brandenburgliga (Herren) Oranienburger FC Eintracht 1901 (Herren) FSV Bernau (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige