RSV-Kicker Laurits Schulze-Buschhoff. RSV-Kicker Laurits Schulze-Buschhoff. © Oliver Schwandt/Archivbild
RSV-Kicker Laurits Schulze-Buschhoff.

Brandenburgliga: RSV Waltersdorf unterliegt nach zwei späten Gegentreffern

Brandenburgliga: Niederlage beim Oranienburger FC Eintracht von Verletzung von Tobias Schesny überschattet.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der RSV Waltersdorf hat in der Fußball-Brandenburgliga am Sonnabendnachmittag eine 2:4 (1:2)-Niederlage beim Oranienburger FC Eintracht hinnehmen müssen. „Es wurden auf beiden Seiten viele Torchancen herausgespielt“, urteilte Waltersdorfs Trainer David Karaschewitz nach dem Schlusspfiff, „Oranienburg war aber effektiver und hat unsere individuellen Fehler bestraft. Die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt, wir bekommen es nur leider nicht hin, über die kompletten 90 Minuten ohne Fehler zu spielen.“

Der RSV war vor 175 Zuschauern sogar durch einen Treffer von Ricardo Franke in Führung gegangen, der OFC kam aber unmittelbar danach zum Ausgleich durch Chinonso Solomon Okoro (21.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff drehte Oranienburg dann durch einen Treffer von Alexander Schütze zum 2:1 die Partie.

Alexander Schütze legt einen Doppelpack nach

Nach dem Seitenwechsel fielen zunächst keine Treffer, die Waltersdorfer Vertretung kam aber in der 82. Minute durch Christoph Lindenberg zum Ausgleich. Wiederum aber gelang es dem Gastgeber, durch Schütze (84.) in Führung zu gehen. Der Oranienburger sorgte mit seinem dritten Treffer in der Nachspielzeit dann für die endgültige Entscheidung der Partie in der Orafol-Arena.

Beim RSV wurde das Gastspiel im Landkreis Oberhavel außerdem von einer schweren Verletzung überschattet: „Tobias Schesny hat sich, als er im sehr hohen Rasen hängengeblieben ist, das Knie so verdreht, dass wir vom schlimmsten ausgehen müssen“, bedauerte Karaschewitz.

In der Tabelle liegt Waltersdorf nun auf Rang 14 – punktgleich mit dem Lokalrivalen SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Am 14. Oktober empfängt der RSV dann in der heimischen HDS-Arena den FV Preussen Eberswalde. Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen.

RSV Waltersdorf: Zuch, Klockzien, Wannke, Lindenberg, Schulze-Buschhoff, D. Karaschewitz (46. Schesny, 73. Rehfeldt), Krotzeck, Uher, Niedziella (61. Hudak), Franke, Tietz.

Region/Brandenburg Kreis Dahme/Fläming RSV Waltersdorf 1909 Oranienburger FC Eintracht 1901 Oranienburger FC Eintracht 1901 (Herren) RSV Waltersdorf 1909 (Herren) Verbandsliga Brandenburg Brandenburgliga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige