Stahl-Coach Eckart Märzke im Gespräch mit Pascal Karaterzi (r.). Stahl-Coach Eckart Märzke im Gespräch mit Pascal Karaterzi (r.). © Marcus Alert
Stahl-Coach Eckart Märzke im Gespräch mit Pascal Karaterzi (r.).

Brandenburgliga: Stahl Brandenburg unter Flutlicht gefordert

Brandenburgliga: Personalsorgen vor dem Duell gegen den MSV Neuruppin - Ray Kollewe droht für mehrere Wochen auszufallen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Vor dem Fußball-Brandenburgligisten FC Stahl Brandenburg steht ein Freitagsspiel unter ungewohntem Flutlicht. Um 19.30 Uhr tritt die Mannschaft des Trainergespanns Märzke/Koch beim MSV Neuruppin an. „Wir wollen dort den Bock umstoßen und endlich wieder einmal in Neuruppin punkten“, so Andreas Koch. Dazu müsse die Mannschaft aber 90 Minuten Gas geben. Das habe zuletzt einfach nicht funktioniert, hätte das Team immer nur eine gute Halbzeit abgeliefert. Allerdings stehen dem Trainerduo nur wenige personelle Alternativen zur Verfügung. Denn Machado und Tarnow müssen arbeiten und sind somit nicht mit dabei. Wahrscheinlich gleich für mehrere Wochen fällt Kollewe aus, der umgeknickt ist. Vermutet wird eine schwere Bänderdehnung. Eine letzte Diagnose steht aber derzeit noch aus. Die angeschlagenen Meyer und Watanabe sind zwar mit dabei, konnten unter der Woche aber nicht trainieren.

Region/Brandenburg Kreis Havelland FC Stahl Brandenburg MSV 1919 Neuruppin MSV 1919 Neuruppin (Herren) FC Stahl Brandenburg (Herren) Verbandsliga Brandenburg Brandenburgliga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige