Heiß umworbener Mann: Leverkusens Julian Brandt. Heiß umworbener Mann: Leverkusens Julian Brandt. © dpa
Heiß umworbener Mann: Leverkusens Julian Brandt.

Brandt würde Bayern erneut absagen

Der umworbene Nationalspieler von Bayer Leverkusen hat dem Rekordmeister schon einmal einen Korb verpasst - und er würde es wieder machen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der 20-Jährige Julian Brandt ist einer der umworbensten deutschen Spieler in der Bundesliga. Un dass sich bereits der FC Bayern nach ihm erkundigt haben soll, ist auch kein Geheimnis mehr - gerade bei dem Schnäppchen-Preis. Dennoch macht sich der Flügelspieler von Bayer Leverkusen aktuell kaum Gedanken über einen Wechsel (Borussia Dortmund und Klubs aus England sind ebenfalls interessiert), wie er gegenüber der Bild erklärte. "Ich bin keiner, der nach solchen Artikeln sucht. Allerdings schicken mir Freunde gerne Fotos mit den Überschriften. Also kriegt man das dann mit", so Brandt.

Schon bei seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg zog der Blondschopf die Offerte von Bayer Leverkusen der Münchner vor - und hält es bis heute für "genau die richtige Entscheidung". Er hätte auch "keine Scheu, zweimal Nein zu den Bayern zu sagen", weil es für den Nationalspieler immer darum gehe, "was für einen persönlich das Beste ist". So könne er sich aktuell auch eine Verlängerung bei Bayer vorstellen.

Fussball Bundesliga Bayer 04 Leverkusen (Herren) FC Bayern München (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige