13. März 2018 / 13:24 Uhr

Brinkum gewinnt offenen Schlagabtausch

Brinkum gewinnt offenen Schlagabtausch

Lars Lucke
Symbolbild
Symbolbild © Imago
Anzeige

Verbandsliga-Frauen müssen nach 3:0-Führung noch etwas um den Sieg gegen Woltmershausen zittern - 4:3

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Fußballerinnen des Brinkumer SV haben das Duell gegen den Tabellennachbarn der Verbandsliga, TS Woltmershausen, mit 4:3 (3:1) für sich entschieden und damit höchstwahrscheinlich einen Platz unter den besten acht Teams der Liga gesichert.

      

Nach zwölf Minuten schien die Begegnung bereits gelaufen zu sein, und niemand hätte vermutet, dass am Ende noch ein spannender Krimi seinen Lauf nehmen würde. Gerade einmal 120 Sekunden waren gespielt, da nahm Anne Bader einen ideal durchgesteckten Pass von Sonja Gulder mit und schob die Kugel ins linke Eck – 1:0. Sonja Gulder bereitete kurz
darauf auch den zweiten Treffer des Brinkumer SV vor, dieses Mal profitierte Marina Meyer und erhöhte auf 2:0 (9.). Die Gäste waren noch immer nicht richtig auf dem Platz, als die Torschützin schon den nächsten Ball eroberte und gleich selbst zum 3:0 nach nur zwölf Minuten vollendete.

      

Erst jetzt meldete sich Woltmershausen in der Partie an. Laura Maria Woggan versenkte einen direkten Freistoß sehenswert im BSV-Kasten zum 1:3 aus Sicht ihres Teams (14.). Nun kam es zum offenen Schlagabtausch zweier offensiver Mannschaften, allein die beiden starken Torhüterinnen Milena Daneke (BSV) und Funda Yilmaz (TSW) verhinderten ein ums andere Mal einTorfestival.

      

„In der Pause haben wir uns vorgenommen, wieder früher Druck zu machen und aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen“, gab Brinkums Trainer Marcel Flämig Einblicke in seine Halbzeitansprache. „All das gelang dann aber Woltmershausen.“ Die Gäste erhöhten die Schlagzahl deutlich, drängten die Gastgeberinnen in die eigene Hälfte und erzielten durch Laura Maria Woggans Sonntagsschuss in den Winkel den Anschlusstreffer (56.). Doch Brinkum schlug unmittelbar zurück: Jacqueline Flämig tankte sich auf dem Flügel durch, Lucia Carneiro Do Canto fälschte die scharfe Hereingabe unhaltbar ins eigene Netz ab (57.). Obwohl die Brinkumerinnen anschließend wieder gut ins Pressing zurückgefunden hatten, gelang dem TSW erneut der Anschluss, als Seyma Soydemir relativ unbehelligt auf 3:4 verkürzen durfte (77.). Mehr aber ließ die Flämig-Elf nicht zu und heimste gegen einen starken Gegner einen Prestige-Erfolg ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt