Herman Mulweme Herman Mulweme (links) wird sich wieder dem Brinkumer SV anschließen. © Karsten Klama
Herman Mulweme

Brinkumer SV begrüßt zwei Rückkehrer

Herman Mulweme und Steffen Röpke kommen zur Rückserie

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach der Verletzungsmisere und drei Abgängen (Yannick Böhling, Jan-Christoph Kornau, Tamino Kröger) rüstet der Bremen-Ligist Brinkumer SV für die Rückrunde weiter auf. Das Team von Trainer Dennis Offermann, der seit vergangenem Oktober wieder an der Seitenlinie steht, begrüßt dabei zwei alte Bekannte: Herman Mulweme streift sich nach zwei Jahren beim TuS Schwachhausen und der SG Aumund-Vegesack wieder das Brinkumer Trikot über. Der 27-Jährige kam zum Saisonbeginn 2015/2016 zum BSV, verließ diesen jedoch bereits zur Winterpause wieder. Nun soll er abermals die Offensive, vor allem auf den Flügeln, verstärken. "Er ist jetzt nach Brinkum gezogen", begründet Team-Manager Frank Kunzendorf den naheliegenden Wechsel.

Etwas länger hat dagegen Steffen Röpke bereits beim Brinkumer SV gespielt. Vier Jahre, von 2011 bis 2015, war er am Brunnenweg beheimatet. Als der 26-Jährige anschließend kürzertrat, ging er zum SC Weyhe und später zum TSV Melchiorshausen. Zuletzt lief er mit seinen alten Teamkollegen Dennis Dörgeloh und Matthias Kastens für den Habenhauser FV auf. "Er wird noch zwei Monate als Standby-Spieler fungieren, kann dann als rechter Außenverteidiger Yannick Böhling ersetzen oder auf der Sechs spielen", erläutert Frank Kunzendorf.

Steffen Röpke Steffen Röpke im Trikot des Brinkumer SV. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2014. Bald wird er das Brinkumer Jersey wieder überstreifen. © Udo Meissner
Mehr zum Brinkumer SV
Region/Bremen Bezirk Bremen Bremen-Liga Bremen Brinkumer SV (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige