19. September 2018 / 20:46 Uhr

BSG Chemie Leipzig gewinnt auch in Nordhausen 2:1

BSG Chemie Leipzig gewinnt auch in Nordhausen 2:1

Uwe Köster
Das ist das 1:0 für Wacker Nordhausen II gegen die BSG Chemie unmittelbar vor der Pause des Oberligaspiels.
Das ist das 1:0 für Wacker Nordhausen II gegen die BSG Chemie unmittelbar vor der Pause des Oberligaspiels. © Christian Donner Photography
Anzeige

Das Nachholspiel in der Oberliga Süd bei Wacker Nordhausen II gewinnen die Leutzscher mit 2:1 (0:1) und sind damit weiter unangefochten Tabellenführer. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nordhausen/Leipzig. Die BSG Chemie Leipzig bleibt auch im fünften Oberliga-Spiel ungeschlagen. Das Nachholspiel bei Wacker Nordhausen II gewinnen die Leutzscher mit 2:1 (0:1) und sind damit weiter unangefochten Tabellenführer. nach einem schweren Patzer von Torhüter Julien Lattendresse geraten die Chemiker zunächst in Rückstand (45.), doch Brendan Stelmak (71.) und Manuel Wajer (83.) drehen die Partie.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

FSV Wacker Nordhausen II - BSG Chemie Leipzig 1:2 Zur Galerie
FSV Wacker Nordhausen II - BSG Chemie Leipzig 1:2 © Christian Donner
Anzeige

Die Aufstellung der Gastgeber überrascht nicht. Wacker beginnt mit fünf Spielern aus dem Regionalliga-Team, was sich nach einer Viertelstunde auf vier reduziert, als Ex-RB-Mann Sebastian Heidinger verletzt vom Platz muss. In Halbzeit zwei kommt noch Ex-Bundesliga-Profi Marco Sailer. Stars hin und her – beide Teams liefern sich ein Match auf Augenhöhe mit einem leichten Plus für die BSG Chemie. Daniel Heinze (19.) und Max Keßler (37.) haben gute Torgelegenheiten. Dann jene verhängnisvolle 45. Minute. Julien Lattendresse fängt einen Schuss sicher, dribbelt aus dem Strafraum, Panagiotis Vassiliadis luchst ihm den Ball ab und schiebt ihn ins leere Tor. 0:1 – Entsetzen auf der Chemie-Bank.

In Halbzeit drängen die Leipziger auf den Ausgleich. Leichtes Übergewicht, wieder Chancen, dann in Minute 71 endlich der Ausgleich: Branden Stelmak erkennt im Gewusel vor dem Wacker-Tor eine Lücke und schiebt zum 1:1 ein. Doch das reicht den Leutzschern nicht, sie wollen gewinnen. Das klappt: Manuel Wajer macht mit seinem zweiten Saisontor in der 83. Minute die drei Punkte klar. Abpfiff – Riesenjubel.

Weitere Spielberichte aus der Oberliga Süd

BSG Chemie: Lattendresse-Levesque – B. Schmidt, Karau, Wajer – Wendschuch (59. Kirstein), L. Schmidt, Böttger – Wendt, Heinze, Keßler (60. Stelmak) – Druschky (86. Trogrlic)
Zuschauer: 660
Tore: 1:0 Vassiliadis (45.), 1:1 Stelmak (70.), 1:2 Wajer (83.)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt