X
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-Nationalmannschaft
Fußball in den Regionen
Fussball nach Bundesländern
Boulevard
eSports
Sportmix

BSG Chemie Leipzig - SSV Jahn Regensburg: Das sagen Spieler und Trainer

Redaktion Sportbuzzer
Riesenjubel bei der BSG Chemie: Die Leutzscher stehen in der zweiten Runde des DFB-Pokals. © Alexander Prautzsch

Wir haben die Stimmen der Beteiligten nach dem 2:1-Pokaltriumph der BSG Chemie Leipzig gegen den SSV Jahn Regensburg für Euch gesammelt. 

Leipzig. Eine ausufernde Partie konnte Siegtorschütze Kai Druschky am Sonntagabend nach der Pokal-Sensation seiner BSG Chemie Leipzig nicht starten. „Heute Abend gibt es das eine oder andere Bierchen, mehr nicht. Denn mein Chef erwartet mich am Montag im Büro. Ich muss arbeiten, ich bin ja kein Vollprofi“, sagte der 25 Jahre alte Stürmer bei Sky Sport nach seinem späten Siegtreffer zum 2:1 (0:1) in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den favorisierten Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg.

Anzeige

Vor 4999 Zuschauern im ausverkauften Alfred-Kunze-Sportpark drehten Philipp Wendt (69.) drei Minuten nach seiner Einwechslung und Druschky mit einem 25-Meter-Schuss ins obere Toreck in der Nachspielzeit (90.+1) die Führung der Bayern durch Julian Derstroff (20.). Der Oberligist schaltete sensationell den Zweitligisten aus.

Uwe Köster

1/7

DURCHKLICKEN: die Stimmen zum Spiel

Julien Latendresse-Levesque (BSG Chemie Leipzig): "Wir haben es heute wirklich krass gemacht. Besser geht es nicht. In der Halbzeit sind wir ruhig geblieben, es stand einfach nur 0:1." © Christian Donner Photography
Dietmar Demuth (Trainer BSG Chemie Leipzig): "Glückwunsch an uns alle. Dieser Sieg ist nicht ganz unverdient. Wir wussten wie Jahn Regensburg spielt und haben uns wie in der Oberliga die anderen Teams hinten tief reingestellt. Wir haben einfach mehr investiert, das haben die Jungs hervorragend gemacht, sie sind läuferisch an ihre Grenzen gegangen. Kai Druschky ist für seine Fernschüsse bekannt, er schießt auch aus 40 Metern aufs Tor." © dpa
Philipp Wendt (BSG Chemie Leipzig): "Ich glaube es war mein erster Ballkontakt. Wir wissen wie es im Landespokal auf den Dörfern ist, das macht man nicht gern. So wie die kleinen Mannschaften gegen uns, haben wir es heute geht Regensburg gewollt. Davon träumt, wenn man sich warm läuft." © dpa
Achim Beierlorzer (Trainer SSV Jahn Regensburg):  "Wir sind zutiefst enttäuscht und hatten das Spiel eigentlich gut angenommen. Wir wussten wie schwer es wird und welche Stimmung hier sein wird. Bis auf wenige Chancen haben wir das Spiel kontrolliert, aber zu wenige eigene Torchancen erspielt. Es kommt die Minute in der das 1:1 fällt. Da war es ein klares Foul an unserem Rechtsverteidiger und der Stürmer schießt den Ball ins Tor. Der Schiedsrichter hat nicht so gesehen und das Spiel war auf Null gedreht. Es ist brutal für uns. Wir haben nicht die individuelle Qualität so eine Partie zu dominieren." © dpa
Alexander Bury (BSG Chemie Leipzig): "Ich konnte es nicht wirklich fassen, der Junge ist eigentlich Linksbeiner und trifft ihn mit rechts. Das ist einmalig, dass der Ball so einschlägt. Das war schon das gefühlte Weiterkommen. Uns ist egal wer jetzt kommt. Wenn du einen Zweitligist schlägst, kannst Du auch einen Erstligisten schlagen." © Christian Modla
Kai Druschky (BSG Chemie Leipzig): „Wie ich den Ball getroffen habe, kann ich selbst nicht fassen. Danach habe ich nur gedacht, bitte senke dich, bitte senke dich. Es war pure Freude, die ich nicht in Worte fassen kann. Der Sieg ist für unsere Fans. Ich bin stolz und froh für Chemie zu spielen. Heute Abend trinken wir das eine oder andere Bierchen. Morgen erwartet mich mein Chef aber im Büro. Falls ich frei haben sollte, dann werden es auch ein paar mehr.“ © dpa
Stefan Karau (BSG Chemie Leipzig):  "Wir waren eigentlich platt, die Sonne hat gedrückt und wir mussten viel verschieben. Beim 1:1 gabs für alle die zweite Luft. Eigentlich wollten wir uns in die Verlängerung retten. Dass Druschky dann so einen Schuss gucken lässt. Der war klinisch, der war platt. Ich tippe bei unserem Losglück, dass wir jetzt Sandhausen bekommen." © dpa
Mehr zur Hero Unit
Region/Leipzig Kreis Leipzig BSG Chemie Leipzig-SSV Jahn Regensburg (19/08/2018 15:30) BSG Chemie Leipzig () SSV Jahn Regensburg (Herren) BSG Chemie Leipzig SSV Jahn Regensburg DFB-Pokal 2. Bundesliga BSG Chemie Leipzig (Herren) BSG Chemie Leipzig ...
Anzeige