11. April 2018 / 07:49 Uhr

BSG Chemie verliert Alexander Bury an insolventen Chemnitzer FC

BSG Chemie verliert Alexander Bury an insolventen Chemnitzer FC

joka
Alexander Bury, hier beim Torjubel, wird der BSG Chemie fehlen.
Alexander Bury, hier beim Torjubel, wird der BSG Chemie fehlen. © Christian Donner
Anzeige

Der 26-Jährige verlässt Leutzsch im Sommer. Seine Zukunft liegt aber weiter in der Regionalliga.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Mittelfeldspieler Alexander Bury wechselt von der BSG Chemie Leipzig zum Chemnitzer FC. Ab der kommenden Spielzeit wird der 1,90 Meter große Schkeuditzer für die Himmelblauen auflaufen. Dabei hatte der CFC erst am Dienstag seine Insolvenz verkünden müssen. Für die Leutzscher bedeutet das einen herben Verlust. Bury gehört zu den absoluten Leistungsträgern im Team von Dietmar Demuth.

ERSTE | Alexander Bury verlässt die BSG Sagen wir so: Es tut ein bisschen weh. Alexander Bury hat sich entschlossen,...

Gepostet von BSG Chemie Leipzig am Dienstag, 10. April 2018

Da mit der Insolvenz des Drittligisten automatisch ein Abzug von neun Punkten einhergeht, steht der Abstieg der Chemnitzer aus der 3. Liga bereits jetzt fest. Sollten die Leutzscher den Klassenerhalt in der Regionalliga schaffen, muss Bury dann gegen sein altes Team ran.

Der 26-Jährige kam im Sommer 2016 vom VfL Halle zu den Grün-Weißen, spielte zuvor aber bereits in der Jugend von Sachsen Leipzig, später in der U19 von RB Leipzig, bei der SG Leipzig Leutzsch und Lok Leipzig. Zu den genauen Details des Wechsels liegen keine Informationen vor.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt