09. März 2018 / 15:45 Uhr

BSG-Damen starten in die Rückrunde

BSG-Damen starten in die Rückrunde

Rainer Müller
Julia Schneider (r.) traf für die Spielgemeinschaft zum zwischenzeitlichen 2:2. Zum Punktgewinn sollte es dennoch nicht reichen.
Julia Schneider (r.) hofft mit der BSG Scan Haus Marlow auf einen erfolgreichen Punktspielauftakt in diesem Jahr. © Rainer Müller
Anzeige

Marlowerinnen weichen nach Bentwisch aus.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Marlow/Bentwisch. Einen Kaltstart müssen die Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow am kommenden Sonntag hinlegen. Zum Start der Freiluftsaison in der Kreisliga Warnow empfangen sie um 13.30 Uhr den SV Gelbensander Grashopper. Da der heimische Platz in Marlow derzeit allerdings noch nicht bespielbar ist, weichen die BSG-Fußballerinnen auf den Kunstrasenplatz nach Bentwisch aus.

Ohnehin konnten die Marlowerinnen in diesem Jahr noch nicht draußen trainieren. „Dazu waren die Bedingungen nicht gegeben“, berichtet BSG-Trainer Wolfgang Müller, der sein Team trotzdem gut gerüstet sieht. „Wir haben in der Halle gut trainiert und dürften fit ins Spiel gehen.“

Gegen die Gelbensanderinnen, mit denen die BSG-Damen in der Vorsaison noch eine Spielgemeinschaft bildeten, gehen sie als klarer Favorit ins Spiel. Während die Marlowerinnen als Tabellendritter noch gute Aussichten auf die Meisterschaft haben, steht der Kontrahent mit nur einem Punkt am Tabellenende. „Davon dürfen wir uns jedoch nicht täuschen lassen. Wir wissen nicht, was unser Gegner in der Winterpause gemacht hat“, warnt Wolfgang Müller. Er kann zudem nicht seine beste Mannschaft auf den Platz schicken kann. Mehrere Spielerinnen fallen aus. Alles andere als ein Erfolg wäre dennoch eine Überraschung. Im Hinspiel siegte die BSG mit 6:0.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt