05. Dezember 2017 / 15:58 Uhr

Buddenhagen nur zu sechst: Spielabbruch

Buddenhagen nur zu sechst: Spielabbruch

Detlef Spiller
Symbolbild
Symbolbild © Imago/Ralph Peters
Anzeige

Partie gegen den SV Gützkow muss beim Stand von 0:4 abgebrochen werden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Gützkow. Schwere Zeiten durchleben die Kreisligakicker des SV Buddenhagen derzeit. Beim SV Gützkow wurde das ungleiche Match in der Halbzeitpause beim Stand von 4:0 für die Gastgeber vom Schiedsrichter Bernd Perlitz abgebrochen. Grund war die Verletzung von Daniel Krüger, so dass das Buddenhagener Rumpfteam nach den Regeln – nur noch fünf Feldspieler – nicht mehr spielfähig war.

Erneut musste Spielertrainer Jan Langner viele Absagen vor dem Auswärtsspiel beim hohen Favoriten SV Gützkow hinnehmen. „ Uns blieb nach drei Spielabsagen leider keine Wahl. Bei Nichtantritt hätte uns der sofortige Ausschluss vom Spielbetrieb gedroht“, erläuterte Langner.

Mit Torwart und sechs Feldspielern galt es, alles in die Waagschale zu werfen, um das Ergebnis in Grenzen zu halten. Das gelang der „glorreichen Sieben“ lange erstaunlich gut. Nach dem 1:0 (9.), rannte Gützkow recht systemlos an. Torhüter Tony Landfadt hielt zudem stark. „Die Gützkower hätten gern ein Schützenfest gehabt, doch das ließ die Regel nicht zu“, sagte Langner nach dem ungleichen Duell.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt