10. März 2018 / 12:03 Uhr

Budissa Bautzen kann gegen BFC Dynamo ran

Budissa Bautzen kann gegen BFC Dynamo ran

Jürgen Schwarz
So präsentiert sich derzeit das Palmberg-Stadion: Schnee bedeckt die Rasenfläche.
Noch sind viele Fußballplätze nicht bespielbar. © Archiv
Anzeige

Spielausfall in der Regionalliga: Der FC Oberlausitz darf gegen Lok Leipzig nicht auf seinen Kunstrasenplatz ausweichen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. In der Regionalliga Nordost drohen den Vereinen englische Wochen am Fließband. Bisher standen 24 Spieltage auf dem Programm. Die meisten Partien konnte Chemie Leipzig absolvieren (23), die wenigsten die TSG Neustrelitz (18). Auch an diesem Wochenende gibt es wieder mehrere Absagen, betroffen sind auch die Neugersdorfer. „Aufgrund der erhöhten Sicherheitsanforderungen für die Heimpartie gegen den 1. FC Lok Leipzig dürfen wir nicht auf den Kunstrasenplatz ausweichen“, gab FCO-Sportchef Manfred Weidner bekannt. Den Spielausfall kompensieren die Neugersdorfer am Sonnabend (12 Uhr) mit einem Testspiel in Ceská Lípa gegen den FK Varnsdorf.

Im Bautzener Stadion Müllerwiese gab es am Freitag eine Platzbegehung – und grünes Licht von der Stadt als Eigentümer. Nach vierwöchiger Spielpause erwartet Budissa Bautzen am Sonnabend ab 14 Uhr den Tabellenzweiten BFC Dynamo. Bereits um 12.30 Uhr öffnen die Kassen, „alle Frauen erhalten so kurz nach dem 8. März freien Eintritt“, ergänzt Geschäftsführer Sven Johne, der rund 200 BFC-Anhänger erwartet. Die Berliner konnten in diesem Jahr erst ein Punktspiel austragen, kamen daheim im Stadtduell gegen Viktoria Berlin nicht über ein 1:1 hinaus. Budissa spielte 0:0 gegen Energie Cottbus und verlor 0:1 bei Chemie Leipzig. In seinem Rückblick auf die erste Halbserie meinte Trainer Torsten Gütschow: „Meine Mannschaft hat in der Hinrunde nur einmal auf ganzer Linie versagt und zwar beim 0:5 in Berlin gegen den BFC.“ Diesmal soll es besser laufen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt