BGH-Pressesprecherin Frauke Köhler gab Auskunft über die Erkenntnisse der Ermittlungsbehörden. BGH-Pressesprecherin Frauke Köhler gab Auskunft über die Erkenntnisse der Ermittlungsbehörden. © dpa
BGH-Pressesprecherin Frauke Köhler gab Auskunft über die Erkenntnisse der Ermittlungsbehörden.

Bundesanwaltschaft: Keine Hinweise auf Komplizen bei BVB-Anschlag

Sergej W. arbeitete seinen teuflischen Plan offenbar im Alleingang aus. Der mutmaßliche Täter wurde in Tübingen gefasst.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Bundesanwaltschaft hat nach der Festnahme eines Tatverdächtigen bislang keine Anhaltspunkte für mögliche Gehilfen und Mittäter bei dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Bundesligist Borussia Dortmund. Das teilte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, am Freitag in Karlsruhe mit. Die Ermittlungsbehörde behalte diese Frage aber weiter im Blick.

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Bundesligist Borussia Dortmund hatte die Polizei am frühen Freitagmorgen einen Verdächtigen festgenommen - es scheint um Aktienspekulation zu gehen und nicht um Terrorismus. Der im Raum Tübingen gefasste 28-Jährige soll laut Bundesanwaltschaft auf einen durch den Anschlag verursachten Kursverlust der BVB-Aktie gesetzt haben, um dadurch einen hohen Gewinn einstreichen zu können.

Festnahme nach BVB-Anschlag: Pressekonferenz der Bundesanwaltschaft im Re-Live-Ticker

Borussia Dortmund (Herren) Champions League

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige