So verlief die Saison von Hertha BSC. © Annegret Hilse

Bundesliga: Hertha BSC - Hoffnung auf direktes Europa-Ticket

Bundesliga: Der MAZ Sportbuzzer zieht eine Saisonbilanz.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach dem sechsten Platz der abgelaufenen Saison wird Hertha BSC nach der Sommerpause mindestens einen internationalen Auftritt haben. Ob die Berliner allerdings noch in die Qualifikation zur Europa League müssen, hängt vom Ergebnis im DFB-Pokalfinale ab. Wenn Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt gewinnt, ist das direkte Ticket perfekt. Besser war der Berliner Fußball-Bundesligist zuletzt in der Saison 2008/09. Damals reichten 63 Punkte zu Platz vier.

ERGEBNISSE: 15 Siege, vier Unentschieden und 15 Niederlagen gab es für die Berliner in der Saison 2016/2017.

ZUSCHAUER: Insgesamt besuchten 854539 Zuschauer – im Schnitt 50267 pro Spiel - die Heimspiele der Hertha im Berliner Olympiastadion. Das waren 7245 weniger als in der vorigen Saison.

REKORD-BESUCHE: Die meisten Zuschauer lockten die Spiele gegen Meister Bayern München und Dortmund (74667) in das zweimal ausverkaufte Olympiastadion. Dagegen waren die Partien gegen die Absteiger Darmstadt (31912) und Ingolstadt (33425) von weit geringerem Zuschauerinteresse.

TORE: Mit 43 erzielten Treffern (darunter einem Eigentor des Leipzigers Rani Khedira) landete der Hertha-Sturm auf Platz elf der Torstatistik. Die Berliner Defensivabteilung ließ 47 Gegentore (davon ein Eigentor) zu. Das bedeutete Rang acht in dieser Wertung. Allein in den beiden letzten Heimspielen kassierte Hertha mehr Gegentore (zehn) als in den gesamten anderen Heimspielen (neun) zuvor.

REKORDE: Den höchsten Sieg feierten die Herthaner mit 3:0 zu Hause gegen Mönchengladbach. Die deutlichsten Niederlagen gab es in den beiden letzten Heimspielen mit 2:6 gegen Leverkusen und 1:4 gegen Leipzig. Die torreichsten Begegnungen mit Berliner Beteiligung waren das 2:6 gegen Leverkusen, das 3:3 in Frankfurt und die 2:4-Niederlage in Köln.

TORSCHÜTZEN: Insgesamt trugen sich 14 Herthaner in die Torschützenliste ein. Am erfolgreichsten war Vedad Ibisevic mit zwölf Toren, der damit auf Rang neun in der Torschützenliste der Liga kam. Dahinter folgen Salomon Kalou mit sieben und Valentin Stocker mit vier Treffern.

ELFMETER: Insgesamt bekam Hertha vier Foul-Elfmeter zugesprochen, die von Ibisevic (3) und Kalou (1) verwandelt wurden.

EIGENTORE: John Anthony Brooks traf bei der 0:1-Niederlage in Mainz ins eigene Netz.

PLATZVERWEISE: Drei Feldverweise sprachen die Unparteiischen gegen die Hertha aus. Mannschaftskapitän Vedad Ibisevic und Maximilian Mittelstädt sahen Gelb-Rot, Valentin Stocker musste mit Rot vom Platz.

Region/Brandenburg Hertha BSC Hertha BSC (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige