25. August 2017 / 22:04 Uhr

Bundesliga kurios: Schiedsrichter verletzt sich bei HSV-Spiel

Bundesliga kurios: Schiedsrichter verletzt sich bei HSV-Spiel

André Batistic
Twitter-Profil
Dr. Felix Brych hat sich beim Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Hamburger SV verletzt.
Dr. Felix Brych hat sich beim Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Hamburger SV verletzt. © imago
Anzeige

Großes Pech für Schiedsrichter Dr. Felix Brych: Beim Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV hat sich der 42-Jährige wohl schwerer verletzt. Sein Ersatzmann sorgt gleich für eine kuriose Szene.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kuriose Szene in der Bundesliga am Freitagabend!

Schiedsrichter Dr. Felix Brych musste in der 59. Minute des Spiels zwischen dem 1. FC Köln und Hamburger SV (0:2 - hier im Liveticker) ausgewechselt werden. Der 42 Jahre alte Unparteiische hat sich bei einem langen Schritt am rechten Bein verletzt. Minutenlang musste der Schiedsrichter in den Katakomben des RheinEnergieStadions in Köln behandelt werden - bis zehn Minuten später klar war, dass es bei ihm nicht weiter geht. Der vierte Schiedsrichter Sören Storks übernahm daraufhin die Spielleitung - und kam zu einem kuriosen Bundesliga-Debüt.

Hier lesen: Große Probleme - Keine Bundesliga am Freitagabend bei Eurosport

Bundesliga: Die teuersten Transfers ins Ausland

Zur Galerie
Anzeige

Kaum eine Minute stand der erst 28 Jahre alte Storks auf dem Platz - dann sah der Hamburger Kapitän Mergim Mavraj schon die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt