16. August 2017 / 16:11 Uhr

Bundesliga-Saison 2017/2018: Das sagen die Verantwortlichen der Klubs vor dem Start

Bundesliga-Saison 2017/2018: Das sagen die Verantwortlichen der Klubs vor dem Start

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Vor dem Start blicken die Verantwortlichen der Klubs auf die Bundesliga-Saison 2017/2018.
Vor dem Start blicken die Verantwortlichen der Klubs auf die Bundesliga-Saison 2017/2018. © imago
Anzeige

Wird der FC Bayern wieder Meister? Wie schlägt sich RB Leipzig in der Champions League? Wie spannend wird der Abstiegskampf? Die Verantwortlichen der Klubs blicken auf die Bundesliga-Saison 2017/2018.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am Freitag geht's endlich wieder los ...

Bayern München und Bayer Leverkusen eröffnen um 20.30 Uhr die neue Saison in der Bundesliga. Läuft das Meister-Abo der Bayern dann weiter? Was auf jeden Fall für einen neuerlichen Alleingang spricht, ist deren hohe Investitionsbereitschaft. Kein Verein gab bisher auch nur annähernd soviel Geld für die Verstärkung des Kaders aus. Profis wie Leihspieler James Rodriguez, Corentin Tolisso, Niklas Süle, Sebastian Rudy und Kingsley Coman (war bisher nur ausgeliehen) kosteten rund 100 Millionen Euro. Das ist fast ein Viertel der gesamten Transferausgaben der Liga und soll helfen, den Verlust solcher Erfolgsgaranten wie Philipp Lahm und Xabi Alonso zu kompensieren.

Spannend bleibt es aber trotzdem in der Liga. Wie macht sich RB Leipzig in der Champions League? Und: Welche Teams müssen um den Klassenerhalt bangen? Was die Verantwortlichen der Klubs vor dem Saisonstart sagen.

Das sagen die Verantwortlichen der Klubs vor der Bundesliga-Saison

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

Anzeige
Sport aus aller Welt